© 2014 by Tierschutzverein Sinsheim e.V.
rauenberg ausg kater  rauenberg ausg kater1  rauenberg ausg kater2  rauenberg ausg kater3
Dieser unkastrierte Kater wurde uns am Sonntag (26.9.2021) von der Polizei gebracht. Anwohner in Rauenberg, im Forellenweg, hatten den Karton vor ihrem Haus gefunden und die Polizei informiert. Die Polizei ermittelt nun, wer den Karton dort abgestellt bzw. den Kater ausgesetzt hat. Uns würde natürlich ebenfalls Interessieren, wo der Kater bisher gelebt und wer ihn dort abgestellt hat. Hinweise werden vertraulich behandelt.
ausgesetzte Meeries  ausgesetzte Meeries1  ausgesetzte Meeries 2  ausgesetzte Meeries3
In der Nacht vom 13.09.auf den 14.09.2021 (Montag auf Dienstag) wurden diese beiden Meerschweinchen bei uns vor dem Tierheim ausgesetzt. Zum Glück blieben die beiden Meerschweinchen in ihrem Käfig sitzen, da sie leicht hätten flüchten können, da das Oberteil nicht richtig auflag und verschoben war. Es handelt sich um ein Weibchen und ein kastriertes Männchen. Sie dürften noch nicht allzu alt sein. Wir sind ja froh, dass die Beiden bei uns vor dem Tierheim ausgesetzt wurden, wo sie gleich entdeckt wurden und nicht wie vor kurzem in einem anderen Einzugsgebiet, wo die Nager einfach im Wald entsorgt wurden. Aber wir reißen auch niemanden den Kopf ab und verlangen keine Abgabegebühr, wenn man die Tiere persönlich bei uns abgibt. Dies macht die Vermittlung für uns und für die Tiere einfacher, da wir dann wichtige Dinge wie Alter, Gesundheitszustand, Futterunverträglichkeiten usw. erfahren. Die beiden Meerschweinchen heißen nun Hänsel und Gretel. Sie sind zutraulich und so wie es momentan aussieht gesund.
ausgesetzte Kaninchen1  ausgesetzte Kaninchen  ausgesetzte Kaninchen2  ausgesetzte Kaninchen3  ausgesetzte Kaninchen4
Am Montagabend ( 20.09.2021) wurde unter der Brücke in der Nähe des Tierheims ein Hasenkäfig abgstellt. Ein Mann vom Kleintierzuchtverein meinte 7 Kaninchen in der Nähe des Käfigs gezählt zu haben. Am Dienstagmorgen saß nur 1 Kaninchen im offenen Käfig. Ein Angorakaninchen konnten wir noch am Dienstagabend einfangen. Ansonsten haben wir leider keine weiteren Kaninchen gesehen. Da es dort jedoch sehr laut durch die Bahn, den Hunden vom Tierheim und den Autos ist, werden die Kaninchen auch vermutlich nicht dort geblieben sein. Wir können es gar nicht glauben, wie rücksichtslos und dumm die Besitzer dieser Kaninchen gehandelt haben. Wieso hat man die Tiere nicht direkt bei uns abgegeben oder den Käfig wenigstens so verschlossen, dass die Nager nicht entwischen konnten. Da an dieser Stelle so viele Gefahren für die armen Kaninchen lauern, haben sie keine große Überlebungschancen. Wer kann uns Hinweise geben, wo sich bis vor kurzem mehrere solche Kaninchen befanden? Das Weiße ist ein älteres Angorakaninchen. Es ist sehr verfilzt. Das schwarz-weiße ist ein junges Zwergmixhäschen. Beides sind unkastrierte Böckchen. Bitte helfen Sie uns diese Tierquäler nicht ungeschoren davon kommen zu lassen. Melden Sie sich bitte unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder telefonisch 07261/ 63324
Update vom 25.09.2021: Leider wurde bei den beiden Kaninchen, die wir sichern konnten, Myxomatose festgestellt. Eine hochansteckende, unheilbare Krankheit unter den Kaninchen. Da es den beiden zusehends schlechter ging wollten wir sie nicht leiden lassen und haben sie von unserer Tierärztin erlösen lassen. Unsere Wut auf die Besitzer ist nun noch größer. Die 5 Kaninchen, die wir nicht einfangen konnten werden nun einen qualvollen Tot erleiden müssen. Außerdem ist die Gefahr sehr groß, dass sie wilde Kaninchen und Feldhasen infizieren werden. Myxomatose ist nicht nur durch direkten Kontakt ansteckend, sondern auch durch Fliegen, Mäuse, Vögel und Gras, das mit den kranken Tieren in Berührung kam, übertragbar. Nur geimpfte Kaninchen sind geschützt.
Nun hat auch noch leider jemand den Käfig, den wir unter der Brücke stehen ließen, in der Hoffnung, dass die Kaninchen in der Nähe bleiben, wenn sie etwas Vertrautes haben und dort leckeres Futter finden, geklaut. Einfach Unfassbar!! Der Käfig ist infiziert und wenn derjenige nun ungeimpfte Kaninchen reinsetzt, ist dies für diese das Todesurteil.  Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, dass die Kaninchen Myxomatose hatten, sonst hätten wir den Käfig gleich entsorgt. 

Besucherzähler

Heute 69

Gestern 539

Woche 2856

Monat 15688

Insgesamt 3401521

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.