© 2014 by Tierschutzverein Sinsheim e.V.
Was sind Therapiehunde?

Therapiehunde tragen keinen weißen Kittel, stellen keine Anforderungen und haben keine Erwartungshaltung. Sie nähern sich unvoreingenommen und akzeptieren jeden Menschen ohne Vorurteile. Sie schenken Vertrauen und sind auch vertrauenswürdig. Sie vermitteln Nähe, Sicherheit und Geborgenheit. Sie reagieren sensibel auf Stimmungen und Gefühle. Sie motivieren zum Leben.

Sie sind keine Wunderheiler. Sie sind kein Mittel zum Zweck. Sie sind kein Therapieersatz.

Therapiehunde sind die Begleiter von Menschen. Menschen, die sich und ihren Hund ausgebildet haben – zum „Therapiehunde-Team“. Gemeinsam unterstützen sie die therapeutische und pädagogische Arbeit von Fachkräften – ihr
Wirkungskreis ist umfassend.

Therapiehunde Frau Uhl und

Der Einsatz eines „Therapiehunde-Teams“ ist eine Ergänzung von pädagogischen und therapeutischen Maßnahmen in den unterschiedlichsten Institutionen und Einrichtungen.

Besucherzähler

Heute 419

Gestern 593

Woche 2307

Monat 12449

Insgesamt 2774545

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden!