© 2014 by Tierschutzverein Sinsheim e.V.

Neuigkeiten & Aktuelles

Hier möchten wir Ihnen von aktuellen Geschehnissen berichten, da uns immer wieder unglaubliche und interessante Situationen überkommen, die wir hier im Tierheim erleben.

Backen für unsere Tiere....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Für unseren Tag der offenen Tür, am 25. Juni,  benötigen wir noch dringend Kuchenspenden. Der Erlös kommt unseren Tieren zugute. Gerne können Sie den Kuchen am Samstag den 24.6. abgeben oder einfach am Sonntag mitbringen. 
Vielen herzlichen Dank!!!

Schöner wohnen für unsere Samtpfoten

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Endlich ist unser Wunsch, die Zimmer für unsere Katzen schöner machen zu lassen, in Erfüllung gegangen. Vorher war das Außengehege für die Katzen durch eine Klappe oder falls das Fenster geöffnet war, durch dieses erreichbar. Wir mussten entweder durch das Fenster klettern oder außen herum gehen und von dort  das Außengehege begehen.
fenster vorher
Nun wurden in jedem Zimmer die Wand durchgeschlagen und Türen angebracht.
fenster nachher  fenster4  fenster2  fenster3  fenster5  fenster6
Wir freuen uns sehr und denken, dass es unsere Katzen auch toll finden. Dieser Umbau war uns nur Möglich, mit Hilfe unserer Mitglieder und Spender. Vielen Dank !!

Dogdancefuntunier

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
dogdanceplakat

Sparkasse Kraichgau unterstützt das Tierheim...

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Sparkasse spende
Bubu freut sich zusammen mit Tierheimleiterin Gabriele Strobel-Maus und dem Vorsitzenden des Tierschutzvereins Heinz Sänger über die Spende der Sparkasse Kraichgau, überreicht von Regionaldirektor Bernd Eknigk (rechts) und Berater Jens Finger (links).

Hier die Pressemitteilung der Sparkasse Kraichgau:

„Wir suchen unermüdlich für alle Tiere ein neues Zuhause“
Sparkasse Kraichgau unterstützt Tierheim Sinsheim mit 1150 Euro für Sanierungen
Bruchsal / Sinsheim, 22.05.2017
Er war ein Weihnachtsgeschenk, der kleine Bubu. Doch das Kind hatte nicht lange Spaß an ihm. Zu viel Arbeit. Keine Lust. Jetzt lebt Bubu im Tierheim Sinsheim. Wiegt gerademal eineinhalb Kilo. Denn das Weihnachtsgeschenk ist ein Chihuahua. „Er wurde weder geimpft, noch ist er stubenrein“, sagt Tierheimleiterin Gabriele Strobel-Maus. „Es sieht so aus, als ob sich nie jemand um den kleinen Kerl gekümmert hat.“ Aber Bubu ist, wie all die anderen Hunde im Tierheim, kein Stofftier. Jeder von ihnen will etwas erleben, braucht Zuwendung und Pflege. Immerhin: Der wenige Monate alte Chihuahua wurde wenigstens im Tierheim abgegeben. Andere werden ausgesetzt, irgendwo angebunden, oder einfach über den Zaun des Tierheims geworfen. „Warum klingeln die Leute nicht“, sagt Gabriele Strobel-Maus. Auch sogenanntes Animal-Holding nehme immer mehr zu. Sprich: Immer mehr Menschen halten Zuhause auf engstem Raum jede Menge Tiere. „Dann ruft uns das Veterinäramt an und wir müssen sofort los, um die beschlagnahmten Tiere zu uns zu holen.“ Der Zustand der verwahrlosten, kranken Tiere sei furchtbar. Manches von ihnen landet gleich in dem blauen, unübersehbaren Container – dem Arztzimmer. Alle zwei Wochen kümmert sich dort, in dem voll ausgestatten Behandlungsraum eine Tierärztin um die kleinen Patienten. Ansonsten sind es die Tiefpflegerinnen selbst, die sich um die kranken Tiere kümmern, ihnen beispielsweise Infusionen oder Spritzen geben. Apropos Tierpfleger: Das Tierheim ist mittlerweile sogar anerkannter Ausbildungsbetrieb. Doch nicht nur die Versorgung der Hunde und Katzen, Chinchillas und Kaninchen gehört zu den Aufgaben. „Wir suchen unermüdlich für alle unsere Tiere ein neues Zuhause“, sagt Heinz Sänger, Vorsitzender des Tierschutzvereins Sinsheim und Umgebung, dem Träger des Heims. Und jedes verlässt das Tierheim geimpft, gechipt und tätowiert – bezahlt über den Tierschutzverein. Nach dem Bau der neuen Voliere, stehen jetzt die Sanierung des Daches und die Terrassentüren für die vier Katzenzimmer auf dem Kostenplan des Vereins. „Dafür können wir die 1150-Euro-Spende der Sparkasse Kraichgau sehr gut gebrauchen“, betont Sänger. „Es ist beachtlich, was hier im Tierheim geleistet wird“, meint Bernd Eknigk, Regionaldirektor Sinsheim-Bad Schönborn. „Die Frauen und Männer setzen sich für die Schwächsten ein, für Tiere, die oft der Willkür des Menschen zum Opfer gefallen sind.“ Die Spende sei beim Tierschutzverein bestens angelegt. Die Spende stammt übrigens aus der Sparkassen-Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“. Von jedem PS-Los kommen 25 Cent gemeinnützigen Projekten von Vereinen, Schulen, Selbsthilfegruppen und andere sozialen Einrichtungen innerhalb des Geschäftsgebiets zugute. Allein im vergangenen Jahr wurden vom Baden- Württembergischen Sparkassenverband über 130 000 Euro an die Sparkasse Kraichgau ausgeschüttet. Und dazu hat jeder Kunde der Sparkasse Kraichgau mit seinem PS-Los beigetragen. „Auf unsere Kunden können wir stolz sein“, sagt Eknigk. Denn sie seien es doch, die mit der Sparkasse zusammen anderen Menschen etwas Gutes tun.
Übrigens: Das Tierheim öffnet am Sonntag, 25. Juni, seine Pforten zum Tag der
offenen Tür, und jeder kann sich dort einmal umsehen – und vielleicht einen neuen
Liebling entdecken.

Eine tolle Idee.....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Eine tolle Idee hatte Pauline M. und ihre Familie aus Spechbach. Um unseren Tieren zu helfen organisierten sie einen Garagenflohmarkt. Viele fleißige Kuchenbäcker spendeten dazu einen Kuchen und so kam der  stolze Betrag von 360€ zusammen. Wir freuen uns sehr und bedanken uns bei allen die geholfen haben.
Spende flohmarktverkauf
Hier Pauline mit ihrer Mutter, Oma und Bruder bei der Spendenüberreichung an Frau Julia Jungmann( in der Mitte) im Tierheim.

Vielen Dank, vielen Dank....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
blade und tarzan4  daphne rö3  isabell1  mako
Tarzan, Daphne, Isabel und Mako bedanken sich bei der Dr. Curt Gerhard Ralf Baumann Stiftung für die tolle Spende in Höhe von 6000€ , womit wir die Operationskosten begleichen konnten. Vielen, vielen Dank, wir freuen uns sehr bei so viel Unterstützung für unsere Schützlinge.

Zeckenprophylaxe ist sehr wichtig!!!

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
...Und sie sind wieder da!
Holzbock
Gemeiner Holzbock
Hundezecke
Braune Hundezecke
Auwaldzecke
Auwaldzecke

Erkrankungen, die durch Zecken - in Deutschland - übertragen werden können:

Anaplasmose
Die Anaplasmose, deren Erreger Anaplasma phagocytophilum und Rickettsien sind, wird durch den gemeinen Holzbock innerhalb 24h übertragen. Diese Infektionserkrankung tritt bei Hunden, Katzen, Rindern, Schafen, Pferden und Menschen auf. (Beim Menschen wird sie humane granulozytäre Erlichiose genannt). Die Tiere zeigen im allgemeinen Apathie, Leistungsminderung bis hin zu Fieberschüben und Lahmheiten. Babesiose/Piroplasmose
Die Babesiose wird durch die Kuh- oder Auwaldzecke und die Braune Hundezecke innerhalb 36h übertragen. Die Krankheit tritt bei Hunden, Schafen, Pferden, Rindern und Nagern auf. Die Entwicklung und Vermehrung der Babesien führt zur Zerstörung der roten Blutkörperchen. Nach einer kurzen Inkubationszeit von 5-28 Tagen nach dem infektiösen Zeckenstich setzt hohes Fieber ein. Sind die ersten Fieberschübe überstanden können weiteres Fieber, Abmagern, Gelbsucht, Milz- und/oder Lebervergrößerung und Blut im Urin auftreten. In chronischen Fällen können auch entzündliche Augenveränderungen, sowie Netzhautablösungen auftreten. Die infizierten Tiere/Hunde stellen ein Erregerreservoir für die Zecke dar, die dann beim nächsten Stich den Erreger auf andere Hunde/Tiere übertragen kann.

Borreliose
Die Borreliose wird durch den gemeinen Holzbock innerhalb 16,7h übertragen. Diese Infektionskrankheit tritt besonders beim Hund und beim Menschen auf. Das Leitsymptom ist Lahmheit (überspringend) und/oder auch Fieber mit Leistungsschwäche.

Erlichiose
Die Erlichiose, deren Erreger Erlichia canis und Rickettsien sind wird ebenfalls über die braune Hundezecke und den gemeinen Holzbock übertragen. Die Übertragungszeit beträgt 36 Stunden. Das Leitsymptom ist ein Blutplättchenmangel, einhergehend mit petechialen Blutungen (Unterhaut- und/oder Zahnfleischblutungen).

FSME
Die Frühsommermeningoenzephalitis, deren Erreger das Togavirus ist wird über den gemeinen Holzbock übertragen. Die Symptome sind neurologischer Natur und werden symptomatisch behandelt.

Alle Krankheiten sind, wenn sie rechtzeitig entdeckt werden gut therapierbar.
Da die Zecken auch mit mehreren Krankheiten gleichzeitig infiziert sein können, ist es ratsam die Tiere auf alle Krankheiten (durch Blutuntersuchungen im Labor) testen bzw. behandeln zu lassen. Eine weibliche Zecke legt 3000 Eier. Falls sie eine oder mehrere Krankheiten in sich trägt, gibt sie es an alle ihre 3000 Nachkommen weiter.

Es ist sehr wichtig seine Tiere/Hunde nach jedem Spaziergang sofort nach Zecken abzusuchen. Wichtig ist eine Prophylaxe mit Spot on Präparaten oder einem Zeckenhalsband (Scalibor oder Seresto=6Mon. wirksam!Nicht verwenden, wenn Katzen im Haushalt mitleben!!)

Hilfe für Daphne

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
daphne röntgenbild  daphne rö  daphne rö1  daphne rö2  daphne rö3
Liebe Tierfreunde, wir sind wieder mal auf Ihre Hilfe angewiesen. Leider wurde bei unserer erst 10 Monate alten Daphne festgestellt, dass sie keine guten Hüften hat, aber nicht nur das, sondern auf der linken Seite befindet sich der Hüftknochen sogar teilweise nicht mehr in der Hüftpfanne. Daphne hat Schmerzen, schont ihr linkes Hinterbein und eine Operation ist notwendig, damit sie wieder ein schmerzfreies Leben genießen kann. Die einzige OP die da nun in Frage kommt, ist eine künstliche Hüfte. Diese Operation kostet 3500€ !! Davon könnten wir viele Tiere kastrieren lassen, 3 mal unsere Öltanks füllen und vieles mehr für unsere Tiere anschaffen, aber wir müssen Daphne helfen und dies können wir nur mit Ihrer Hilfe. Jeder noch so kleine Betrag hilft uns, die OP Kosten zu stemmen. Daphne hat am 28.März ihren OP Termin. Bitte helfen Sie uns, damit Daphne wieder ein schmerzfreies Leben führen und bald wieder über Wiesen und Felder flitzen kann.
Kennwort 
"Hilfe für Daphne" 
Tierheim Sinsheim e.V.
Sparkasse Kraichgau
IBAN: DE84 6635 0036 0021 0205 40
BIC: BRUSDE66XXX
Gerne dürfen Sie auch unseren Spendenbutton verwenden und via Paypal spenden.

Frankreich: Gesetz eraubt Einschläfern nach zehn Tagen

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Seite1aSeite2Seite3Seite4

http://www1.wdr.de/fernsehen/tiere-suchen-ein-zuhause/tierschutz-frankreich-104.html

zugelaufen--zugelaufen

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Hallo an Alle
Heute haben wir einen Kater vom Ottilienberg, der liegt zwischen Eppingen und Kleingartach, bei uns aufgenommen. Er scheint schon längere Zeit unterwegs zu sein. Leider kann man das Tattoo so gar nicht mehr erkennen, es ist vollkommen verblasst smiley frown.
KA könnte das Eine sein, deshalb mal an alle Tierheime in der Umgebung.... wer weiß, wo dieser Kater vermisst wird?
Liebe Grüße aus Eppingen
EppingenOttilienberg EppingenOttilienberg2 EppingenOttilienberg3 EppingenOttilienberg4 EppingenOttilienberg5

Traurige Silvesterstatistik 2016/17

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Silvesterstatistik2016 2017

Nachruf

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Nachruf
Wir sind sehr traurig über den Tod von Frau Claudia Klug-Klöppner. Frau Klug-Klöppner war lange Zeit als Kassenprüferin im Tierheim engagiert und eine beeindruckende, starke Frau mit einem großen Herz für Tiere.

Weihnachtsgeschenke für unsere Tiere.....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Wir sind sprachlos und gerührt, 182 Weihnachtstüten haben tierliebe Menschen für unsere Schützlinge im Tierheim gespendet. An einem Weihnachtsbaum im Freßnapf in Sinsheim hingen Karten mit Bildern von unseren Tieren und was sie sich zu Weihnachten wünschten. So war für alle Tiere was dabei. Auf der Rückseite der Karte konnten die Spender eine Bemerkung oder Grüße schreiben. Es war so schön zu lesen, was die Tierfreunde schrieben. Wir bedanken uns bei Michael und Michaela Kohn, Inhaber des "Freßnapf" in Sinsheim. Ohne sie wäre die tolle Aktion nicht möglich gewesen. Und wir sagen DANKESCHÖN an alle Menschen, die an unsere Tierheimtiere dachten. Vielen, vielen Dank!!!
spende Baum

spende baum3  spende baum1  spende baum4  spende baum2


Aktiv für unsere Tiere.....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Weihnachtsmarkt 2016 Greulich
Wie schon die Jahre davor, war Familie Greulich wieder für unsere Tiere am Rauenberger Weihnachtsmarkt aktiv. Sie verkauften 3 Tage lang leckere Kürbissuppe, Raclettebrot und selbstgemachten Glühwein. Es kam die tolle Summe von 885,45 € zusammen. Wir freuen uns sehr und bedanken uns recht herzlich im Namen unserer Tiere.
greulich spende 2016
 Frau Greulich bei der Spendenübergabe mit Tierheimhund Julius.

Tolle Spende IBR Leiterplatten Bad Rappenau

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Vielen Dank
   Tausend Dank an die Firma IBR Leiterplatten GmbH & Co. KG
   aus Bad Rappenau für die tolle Spende von 2000,- € !!!
Wir freuen uns riesig darüber. Das Geld können wir prima für unsere Heizungs- und Tierarztkosten gebrauchen.


VIELEN, VIELEN DANK!!!
Rosco_2016_IBR-Leiterplatte.jpg

Ballettschule sammelte für unsere Tiere

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
spende Balettschule 2016
Am 20.11.2016, anläßlich einer Ballettaufführung der Ballettschule von Ulrike Lerchbaum aus Waldhilsbach, sammelten die Eltern der Ballettschüler für die Operation von unserem kleinen Hund Mako. Es kam der stolze Betrag von 400,16 € zusammen. Wir freuen uns sehr und bedanken uns bei den Schülern, den Eltern und natürlich bei Frau Lerchbaum (siehe Bild) für ihr tolles Engagement. Vielen, vielen Dank!!

Tolle Spende der Familie B.

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Ein großes Dankeschön an Familie B. aus St. Leon-Rot.
Auch dieses Jahr dachte Familie B. an unsere Schützlinge im Tierheim. Für alle Tiere war was leckeres dabei. Karotten, Heu und Salat für unsere Nager. Viele Leckerlis und Knabberzeug für unsere Hunde. Futter und Spielzeug für unsere Katzen. Flauschige Fleecedecken, Decken, Handtücher und vieles mehr. Sogar an Waschpulver, welches wir in großen Mengen benötigen, wurde gedacht. Einfach klasse- wir freuen uns riesig!

  spende Bamberger 2016
Vielen, vielen Dank im Namen unserer Tiere!!!

Gefährlicher Virus bedroht Kleintiere!!!

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Kleintiervirus
Kleintiervirus2
Kleintiervirus3
Kleintiervirus4

Jürgen.....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
  taube jürgen

Mitte Juli wurde uns eine junge Taube gebracht. Weit und breit wären die Elterntiere nicht zu sehen gewesen. Die kleine Taube konnte noch nicht selbständig fressen, daher nahm eine Mitarbeiterin vom Tierheim den kleinen Vogel mit nach Hause und päppelte ihn auf.

taube jürgen1 taube jürgen2 taube jürgen3 taube jürgen4   taube jürgen5  
Mittlerweile ist aus dem kleinen Taubenküken eine ausgewachsene Taube geworden. Jürgen, wie unsere Mitabeiterin die Taube nennt, begleitet seine Adoptivmutter überall hin. Er geht mit zur Arbeit und wartet ungeduldig in der Vogelvolier, bis Feierabend ist. Zuhause zieht er auch mal seine Kreise und fliegt vom Balkon in die Nachbarschaft, aber er kommt immer wieder zurück. Da Jürgen ganz nervös ist wenn er seine Pflegerin nicht sieht, darf er überall mit. Selbst am Badesee war er dabei und wartet geduldig auf der Decke. Wenn der Wasserhahn in der Küche läuft, liebt Jürgen es eine Dusche zu nehmen. Wir wissen natürlich, dass Jürgen eines Tages bei seinen Artgenossen leben muss. Wir möchten nur mit dieser Geschichte zeigen, wie intelligent und liebenswert Tauben sind. Leider gibt es viele Menschen, die große Vorurteile gegen Tauben haben. Vielleicht lesen sie diese Geschichte und sehen die Tauben nun mit anderen Augen. 

Dankeschön.....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
spende Schule  spende schule1
Vielen Dank an die Schüler der Kraichgau Realschule und an die Schüler des Wilhelmi Gymnasium, die fleißig für unsere Tiere gesammelt haben. Vielen, vielen Dank!!!!

Einfach spitze.......

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
spende schulklasse  spende schulklasse1

Bei 34Grad Hitze besuchte uns am letzten Mittwoch (22.7.2016) 17 Schüler der Grundschule aus Neckarbischofsheim mit ihren Eltern und ihrer Klassenlehrerin, Frau Jansche unsere Tiere. Nach einer Führung durch das Tierheim überreichten uns die Kinder eine Spende von 500€. Wir freuen uns riesig und bedanken uns recht herzlich. Der Betrag kommt wie gerufen für die Operationskosten der Katze Flecki. Vielen, vielen Dank!!!
Hier ein Bericht von Frau Jansche wie die Idee und die Spende zustande kam: 
Am Samstag, den 9.07.16, sammelte die Klasse 2b im Rahmen des Schulfestes unter dem Titel „Märchen der Gebrüder Grimm“ Geld für das Tierheim Sinsheim. Wir nahmen die Bremer Stadtmusikanten zum Anlass, um uns zu überlegen, wie man Tieren in Not helfen kann. Das Naheliegendste war die Unterstützung des hiesigen Tierheimes.
Also malten die Schüler Schmuckkästchen bunt an und verzierten sie mit Schmucksteinen. Diese wurden an einem Stand verkauft und fanden reißenden Absatz. Die Einnahme der Schüler betrug  383 € inclusive einiger Spenden von Eltern und Schülern. Durch Aufstockung des Betrages auf  500 € durch das Kollegium freuen wir uns diese Summe zu überreichen. Wir wissen unser Geld ist in guten Händen und es kommt den Schwächsten zu gute.

Besitzer gesucht.....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
flecki2  flecki3  flecki  flecki1
Am 20.7.2016 wurde diese Katze schwer verletzt in Untergimpern gefunden. Die Finder brachten zum Glück die Kätzin sofort in die Tierklinik. Flecki, wie wir die Kätzin nannten, hatte eine offene Fraktur und obwohl die Verletzung schon ein paar Tage alt  und es sehr heiß war, waren noch keine Maden an der Wunde. Flecki wurde noch am gleichen Tag operiert und befindet sich nun wieder bei uns im Tierheim. Der Verband muss nun täglich gewechselt werden und Flecki bekommt Schmerzmittel und Antibiotikum. Wir hoffen nun auf diesem Wege die Besitzer von Flecki zu finden. Vielleicht erkennt auch jemand die auffällig gekennzeichnete Kätzin. Leider ist sie nicht gechipt oder tätowiert. 
Update vom 31.7.2016: Die Besitzer sind gefunden. Flecki wurde uns übereignet. Momentan befindet sie sich bei einer Tierärztin und wird dort gesund gepflegt.

Ein großes Dankeschön....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Riesenfreude herrschte bei uns im Tierheim, als wir im April von der Dr. Curt Gerhard Ralf Baumann Stiftung aus Mosbach, 10.000€ gespendet bekamen. Damit konnten wir einen Teil unserer Tierarztkosten begleichen und vielen Tieren helfen.  Wir möchten uns im Namen unserer Tiere recht herzlich bedanken. 

Update von den Yorkis und ein großes Dankeschön....

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. Juni 2017
Ein großes Dankeschön für die vielen Sach- und Geldspenden für unsere Yorkshire Terrier. Es ist so toll, wie viele tierliebe Menschen uns unterstützt haben. So viel Hilfe gibt uns Kraft und macht uns stark für die vielen armen Tiere da zu sein. 

yorkis pflege  yorkis pflege1  yorkis pflege2  yorkis pflege3  yorkis pflege4  yorkis pflege5  yorkis pflege6  yorkis pflege7  yorkis pflege8  yorkis pflege9  yorkis pflege10  yorkis pflege11  yorkis pflege12  yorkis pflege14
Hier ein paar Bilder von den Yorkshirer Terrier in ihrem neuen Zuhause oder auf den Pflegeplätzen.   

Vielen Dank an Maxi und seine Familie

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
Hallo an das Tierheim-Team, Frau Strobl-Maus,
mein Name ist Maxi, ich bin ein Tibet Terrier von 9 Jahren und komme auch aus dem Tierheim. Ihr kennt mich/uns nicht, aber wir kennen euch, da wir das Sommerfest und die Tierweihnacht in Sinsheim öfters besuchen. Auch sind wir regelmäßig auf eurer Homepage. Bei der letzten Tierweihnacht 2015 hat meine Familie den ersten Preis bei der Tombola gewonnen: einen Gutschein von 150.-€ der Firma Fressnapf/Sinsheim. Das hat uns sehr gefreut. Da ich eigentlich alles habe was ein Hundeherz glücklich macht, hat sich meine Familie entschlossen, den Gutschein dem Tierheim zukommen zu lassen. Am Dienstag, den 03. Mai 2016 waren wir dann einkaufen und haben für Hunde, Katzen und Nager eingekauft. Wir haben dann alles bei euch vorbeigebracht. Dazu haben wir noch Waschpulver, Handtücher und Decken dazugegeben. Wir glauben, das könnt ihr auch gebrauchen. Meine Familie hat sich dann noch die Tiere angesehen, die da waren. Einige Hunde hätte sie am liebsten gleich noch mitgenommen. Da wäre ich aber überrascht gewesen, dann hätte ich die ganze Zuwendung, die ich bekomme, teilen müssen, bei dem Gedanken ist mir nicht so wohl. Noch ein Lob an alle im Tierheim. Auf der Homepage ist immer viel in Bewegung. Tiere kommen, werden vorgestellt und sind dann auch mit kürzerer oder längerer Wartezeit vermittelt. Das schönste ist dann immer, wenn die Grüße von den vermittelten Tieren kommen. Die Bilder sagen mehr als Worte, denen geht es dann richtig gut. Toll ist es auch, wenn ältere, nicht so ganz gesunde, im Doppelpack oder etwas schwer erziehbare Tiere ein zu Hause finden.
Als Anlage haben wir 2 Bilder mitgeschickt, 1 mal meine Wenigkeit und 1 mal die Dinge die wir vorbeigebracht haben.
Viel Kraft für weitere gute Vermittlungen, alles Gute, wünscht Maxi mit Familie aus Wiesloch.

Gutscheineinreichung  Gutscheineinreichung2
Im Namen unserer Tiere sagen wir VIELEN, VIELEN DANK!!!

Tolle Spende vom Boxgymnasium Heidelberg.....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
spende willy  spende willy1
Einen ganzen Kofferraum voll mit Futter spendete uns das BOXGYMNASIUM HEIDELBERG und Willy Rothacker. Wir freuen uns sehr und bedanken uns recht herzlich im Namen unserer Tiere!! 

Hundeschule Happy Fiffi.....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
spende hundewanderung
Vielen Dank an Gianna Ehlert, die mit ihrer Hundeschule "Happy Fiffi" bei ihrer letzten Hundewanderung für unsere Tiere gesammelt hat. So kam der tolle Betrag von 300 € zusammen. Vielen Dank auch an Alle, die für uns gespendet haben. 

Dankeschön....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
spende Roßky
Als Frau Sarah Rossky, vom Tierschutzverein in RLP www.tierisch-in-Not.de von der Beschlagnahmung der 46 Hunde hörte, zögerte sie nicht, für uns Futter zu sammeln. So brachte sie uns am 08. April Futter in Höhe von 400 € ins Tierheim. Wir freuen uns sehr und bedanken uns ganz herzlich für diese große Hilfsbereitschaft. Vielen, vielen Dank liebe Sarah Rossky und an Alle, die mitgeholfen haben.

Damit unsere Yorkis nicht frieren....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
pullis f yorkis
Vielen Dank an Steffi C. aus Essen für die selbsgestrickten Pullover und die Leckerlis für unsere Yorkshire. 

44 Yorkshire Terrier, 2 Russische Terrier und 1 Graupapagei aus schlechter Haltung befreit.

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
44 Yorkshire Terrier, 2 Russische Terrier und 1 Graupapagei wurden vom Veterinäramt aus einem Teilort von Neckarbischhofsheim beschlagnahmt. 
Alle Tiere waren in einem verwahrlosten Zustand. Ihr Fell war verfilzt und teilweise voller Kot. Die Augen und Ohren entzündet, die Krallen so lang, dass manche Tiere gar nicht mehr laufen konnten. Viele Hunde haben katastrophale Zähne. Die älteren Hündinnen haben fast alle Mammatumore. Die Russische Terrier Hündin hatte die Augen voller Eiter und ihre Ohren sind entzündet, dass die Gehörgange komplett zu geschwollen sind. Im Moment sieht und hört die Hündin nichts. Beide Terrier konnten kaum laufen, da ihre Ballen mit Haaren und Kot überzogen waren.

Update vom 06.04.2016

Nachdem wir mit dem Veterinäramt am  22.03.,  46 Hunde in Helmhof abholten, hatten wir erst mal alle Hände voll zu tun. Alle Hunde mussten einzeln untersucht werden, das Fell geschnitten und von Kot befreit werden, die Krallen geschnitten und die Ohren gesäubert werden. 5 Hunde kamen sofort in die Tierklinik. Ein Rüde hatte eine Fraktur am Bein. Da unser Tierheim für so viele Hunde nicht ausgestattet ist und eine bessere Versorgung der verwahrlosten Hunde gewährleistet war, wenn die Hunde aufgeteilt werden, haben wir 17 Yorkshire Terrier in umliegende Tierheime verteilt. Die Ältesten und kranke Hunde haben wir auf Pflegeplätze gesetzt, damit sie optimal versorgt und gepäppelt werden können. Hierbei hat uns der Verein www.yorkshire-hilfe.de  ganz toll geholfen. Spontan nahmen sie erst mal die Ärmsten auf. Mittlerweile hat der Verein 12 Yorkis übernommen. Alle befinden sich auf Pflegeplätzen, wo sie verwöhnt und gepäppelt werden und bald bereit sind, in ein neues Zuhause um zu ziehen. Der Verein ist super organisiert und sehr hilfsbereit. Ein großes Dankeschön an diesen tollen Verein. Weitere Yorkshire Terrier befinden sich auf Pflegeplätzen von Mitarbeitern des Tierheims und ehrenamtlichen Helfern, so dass nur wenige Hunde im Zwinger sitzen müssen, bzw. mittlerweile durften sie in unsere leeren Katzenzimmer umziehen.

Die Yorkshire Terrier sind von 10 Monaten bis 15 Jahre alt. Wir wissen von mindestens 3 Würfen, die die Züchterin letztes Jahr noch hatte. Bei jedem Wurf kam ein Zuchtwart um den Wurf "abzunehmen". Der letzte Wurf war im September 2015.  Für uns ist es nicht nachvollziehbar, warum der Zuchtwart keine Beanstandungen hatte.  Im Haus hat es furchtbar gestunken. 20 Hunde befanden sich unter dem Dachboden, immer 2-4 Hunde eingesperrt  in kleinen Pferchen, manche nicht größer als 2x2 m. Sie mussten in ihrem Kot und Urin sitzen. Es war kaum Tageslicht dort. Der Gestank war unerträglich. Die restlichen 24 Yorkis waren im "Wohnzimmer". Die beiden Russischen Terrier, ebenfalls in einem verwahrlosen Zustand,  befanden sich draußen im Hof. Als wir den Graupapagei aus dem Käfig holen wollten, mussten wir erst mal den Käfig frei räumen, um überhaupt an die Türe zu kommen. Im Käfig war eine 30 cm hohe Kot Schicht auf dem Boden. Er wurde schon ewig nicht mehr gesäubert. 

Am 01.04.2016 wurden uns vom Veterinäramt 28 Hunde übereignet. Wir werden nun unsere Hunde nach und nach kastrieren lassen, die Zähne müssen behandelt werden, Mammatumore entfernt werden, bei  2 Hündinnen ist eine Operation zu spät. Der Krebs hat schon zu sehr gestreut. Sie sind auf einem Pflegeplatz und werden dort liebevoll betreut, solange sie nicht leiden müssen. Tonia, der russischen Terrierhündin wurden in Narkose die Ohren gespült, die Zähne gereinigt und sie wurde kastriert. Es geht ihr schon deutlich besser und sie sieht und hört. 

Da wir sehr hohe Ausgaben haben, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende auf unser Konto: Sparkasse Kraichgau
 IBAN: DE84 6635 0036 0021 020540 , BIC BRUSDE66XXX
Kennwort "Hilfe für Yorkis" . Gerne dürfen Sie auch unseren Spendenbutton verwenden und via Paypal spenden.

Wir würden uns über jede, noch so kleine Spende freuen. Vielen, vielen Dank.
yorki fell1  yorki fell2  yorki fell3  yorki fell4  yorki fell5  yorki fell6  yorki fell9  yorki fell10  yorki fell  yorki augen    yorki krallen  yorki mammatumor  yorki zähne  yorki zähne1  yorki zähne2  yorki zähne3  Terrier  terrier1  terrier2  terrier3  terrier4  terrier5  terrier6  terrier7

Silvester einfach entsorgt!

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
silvester 1  silvester  silvester 2  silvester 3  silvester 4  silvester 5  silvester 6
Diesen kleinen Kater haben wir am 02.Januar morgens, ausgesetzt in der hier abgebildeten Transportbox, vor dem Tierheim gefunden. Er wurde vermutlich in der Zeit vom 01.01.2016 nachmittags und dem 02.01.2016 morgens 8 Uhr abgestellt. Da die Kiste voller Kot und Urin war, denken wir, dass der Kater schon länger dort drin saß. Außerdem regnete es in die Box hinein. Der arme Kerl war total nass und voller Kot und Urin. Wir mussten ihn erst mal baden und aufwärmen. Auch war er sehr ausgehungert. Am 01.01. wurden noch Silvesterknaller gezündet. Was muss der Kleine für Angst gehabt haben. Wir vermuten, dass der kleine Kater, dem wir den Namen Silvester gaben, ein ungewünschtes Weihnachtsgeschenk war. Silvester ist ca. 5 Monate alt. Uns würde nun interessieren, wer den Kater ausgesetzt hat. Wer kann uns Hinweise geben, wo bis vor kurzem so ein Kater war? Oder hat eventuell jemand in der Zeit von Freitagnachmittag dem 01.01. bis Samstagfrüh beobachten können, wie jemand eine Kiste vor dem Tierheim in der Lange Straße, vor unserem Tierheim, abgestellt hat? Hinweise werden vertraulich behandelt. Gerne können Sie uns anrufen 07261/63324 oder eine Mail schreiben Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Tolle Spende vom Fressnapf Sinsheim

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
spende-Fressnapf
   Rechts Herr Michael Kohn, Inhaber des Fressnapf Sinsheim, bei der Spendenübergabe

Bereits am 01.Dezember überreichte uns Herr Kohn vom Fressnapf in Sinsheim eine ganze Palette Katzenfutter (1872 Dosen)im Wert von ca. 1300.-€. Da können unsere Stubentiger ein Weilchen davon satt werden. Wir freuen uns sehr und bedanken uns für diese großartige Spende.

Vielen Dank.......

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
Liebe Tierfreunde,
Wir möchten uns bei Ihnen für die tolle Unterstützung im Jahr 2015 bedanken. Wir sagen Danke für die vielen Sach-, Futter- und Geldspenden. Nur durch Ihre Hilfe ermöglichten Sie, dass wir kranken und verletzten Tieren kiko5 helfen konnten. 2015 hatten wir einige kostspielige Operationen luna2, bekamen kranke Tiere choco7  in sehr verwahrlostem Zustand 2 Enten2, hatten einige Beschlagnahmungen hasenfamilie und nahmen Tiere aus schlechter Haltung wachteln5 auf. Mit ihrer Unterstützung konnten wir diesen Tieren jessi boomer lino3 helfen und in ein neues Zuhause vermitteln eliott5. Daher bedanken wir uns auch bei all den Menschen, die ein Tier zoulou badet von uns adoptiert haben, die einem "Second Hand" Tier chipsie die Chance auf ein neues Leben ermöglicht haben linda9. Vielen Dank auch an alle Gassigeher, die bei Wind und Wetter kommen und unseren Hunden Freude bei einem Spaziergang bereiten. Nicht vergessen möchten wir die vielen ehrenamtlichen Helfer, wenn wir unsere Feste haben. Ohne sie würden diese buchstäblich ins Wasser fallen. Und was würden wir ohne unsere Pflegeplätze peanut5 machen, deshalb natürlich auch an diese Menschen ein ganz besonderes Dankeschön.  Danke an die Menschen, die uns helfen Platzkontrollen durchzuführen und an den Verein Listenhunde-Nothilfe, die uns 2015 großartig geholfen haben. Vielen Dank an alle, die uns so tatkräftig Unterstützt haben- nur zusammen sind wir stark und können den Tieren helfen.   boubou1   tierpark katze 4 katzen2  lorin2
Vielen Dank im Namen unserer Schützlinge!!


Robin Hood Tierheimservice

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
Robin Hood

robin hood 2 jpg Robin Hood Anschrift2
Sponsoren001Sponsoren002

 

Ein Herz für herrenlose Tiere....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
Dass sie ein großes Herz für Tiere haben, zeigten wieder Jutta und Jasmin Bauer, Tina Hoffmann und Roswitha Buchalo. Im Dezember verkauften sie beim alljährlichen Weihnachtsmarkt im PZN in Wiesloch, selbstgemachte Plätzchen, Kuchen, Crepes uvm. Frau Roswitha Grauf vom Haus der Schönheit in Angelbachtal, spendete tollen Schmuck. Durch den Verkauf kam die stolze Summe von 1300.-€ zusammen, den sie für unsere Tiere spendeten. Wir freuen uns sehr und bedanken uns im Namen unserer Schützlinge.                                                      
                                                         spende-PZN-2015

Katzenbaby in Plasiktüte ausgesetzt

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
tierpark-katze
Dieses kleine Katzenmädchen wurde im Tierpark Rauenberg ausgesetzt. Folgendes schrieb der Tierpark auf Facebook: 

In den letzten Jahren wurden immer wieder einmal Haustiere im Rauenberger
Tierpark ausgesetzt. Doch der Vorfall von heute übertrifft alles bisher da
gewesene: Unser Mitarbeiter entdeckte am heutigen Mittwoch gegen 7 Uhr im
Eingangsbereich an der Bahnhofstraße einen schwarzen, verknoteten Müllsack
in einem Gebüsch. Als er ihn wegräumen wollte, stellte er fest, dass sich in
dem Sack etwas bewegte. Beim Öffnen kam dann ein wenige Wochen altes
Katzenjunges zum Vorschein, das von seinem Besitzer auf solch furchtbare
Weise ausgesetzt wurde.

Offenbar lag dem Halter des Katzenjungen wenig am Leben des Tieres, denn der
Müllsack war zugeknotet, so dass nur eine begrenzte Menge an Sauerstoff im
Beutel war. Wäre es nicht gefunden worden, wäre das Tier vermutlich grausam
erstickt. Zudem war der Müllsack an einer Stelle abgelegt, bei der man das
Tier nicht „auf den ersten Blick“ finden konnte. Ein offener sowie ein
geschlossener Beutel mit Futter lagen ebenfalls mit im Sack. Der Verein der
Vogelfreunde hat das Tier ins für Fundtiere zuständige Tierheim in Sinsheim
gebracht und wird bei der Polizei Anzeige erstatten. Im Tierpark selbst
konnte das Kleine nicht bleiben, weil wir keine Katzen halten.

Wir weisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass es gemäß § 3
Absatz 3 Tierschutzgesetz verboten ist, ein im Haus, Betrieb oder sonst in
Obhut des Menschen gehaltenes Tier auszusetzen oder es zurückzulassen, um
sich seiner zu entledigen oder sich der Halter- oder Betreuerpflicht zu
entziehen. Unerheblich ist, ob durch das Aussetzen eine konkrete oder
abstrakte Gefahrenlage für das Tier entsteht. So erfüllt auch das Ablegen
des Katzenjungen in einem Plastiksack auf dem Tierparkgelände den Tatbestand
des Aussetzens. Das Aussetzen ist eine Ordnungswidrigkeit und wird gemäß §
18 Absatz 1 Nummer 4 Tierschutzgesetz mit einer Geldbuße von bis zu 25.000
Euro bestraft.

Wer Hinweise auf den Täter geben kann, der das Tier im Müllsack zwischen
Dienstag, 29. September, 14.45 Uhr, und Mittwoch, 30. September, 7 Uhr ausgesetzt hat,
wendet sich per Telefon an 06222/5719612 oder per E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Appell im Sinne der Tiere: Bitte überlegen Sie sich, bevor Sie sich
ein Tier anschaffen, ob Sie es dauerhaft gut versorgen können und machen Sie
sich auch klar, wie lange ein Haustier lebt. Entscheiden Sie sich erst für
ein Tier, wenn Sie diese Abwägung getroffen haben. Sollten Sie ein Tier
nicht mehr halten können, wenden Sie sich an das zuständige Tierheim in
Sinsheim, Lange Straße 35a, Telefon 07261/63324!

Das kleine ca. 5-6 Wochen alte Katzenmädchen befindet sich nun bei einer Mitarbeiterin des Tierheims in Pflege. Dort sind noch 2 Katzenbaby im gleichen Alter. Auch uns würde interessieren, wer zu so einer Tat imstande ist.

Update vom 25.10.2015: Die kleine Lolly, wie wir das kleine Katzenmädchen genannt haben, hat es geschafft. Zusammen mit noch einem Katzenkind durfte sie in ihr neues Zuhause einziehen. Wir feuen uns sehr und wünschen der Kleinen ein langes und schönes Leben auch wenn der Start so schrecklich war und ein skruppelloser Mensch es auf qualvoller Weise beenden wollte.
lolly-Tierpark  lolly-tierpark1

Tierheim freut sich über Spende

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
Spende Raifeisenbank

Verwahrloster Hund aus Rettigheim

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
westi-a  westi3  westi2  westi5  westi8  westi9  westi1  lino2
Am Samstagnachmittag, den 26.09.2015 bekamen wir diesen verwahrlosten Fundhund aus Rettigheim. Wir waren entsetzt in welchen Zustand der Rüde war. Sein Fell war bis auf die Haut verfilzt, seine Augen vereitert und die Ohren so entzündet und verdreckt, dass der Westhighlandterriermischling vor lauter kratzen, hinter den Ohren wund war. Die Flöhe sprangen uns entgegen und sein Fell war übersät mit Flohkot. Er hat Zahnstein wodurch sein Zahnfleisch entzündet ist. Der Rüde roch sehr streng und die Fliegen kreisten um ihn. Sein Hinterteil war verklebt und am Hals-Brustbereich war das Fell so verknotet, dass er seinen Hals gar nicht mehr richtig strecken konnte. 2 Stunden lang schnitten wir das verfilzte Fell weg und der kleine Hundemann lies alles mit sich machen. Im Gegenteil, er schmuste  mit uns und schien die Zuwendung zu genießen. Wir haben den Süßen entfloht, entwurmt, seine Ohren und Augen werden behandelt und er bekommt Antibiotikum und Schmerzmittelt gegen seine entzündete Haut. Mittlerweile wissen wir auch wer der Besitzer ist. Kaum zu glauben, aber dieser ist sich keiner Schuld bewußt. Im Gegenteil, die Besitzerin besteht darauf ihren Hund wieder zu bekommen. Ihre Begründung warum der Hund so verwahrlost wäre, er ist schon 16 Jahre alt!  Wir haben Anzeige erstattet und das Veterinäramt hat den Hund nun beschlagnahmt. Der kleine Westimann kommt nun erst mal auf einen Pflegeplatz, wo er weiter behandelt wird. Wenn er stabil genug ist, werden seine Zähne saniert.
Update vom 02.10.2015: Die Besitzerin war nun einsichtig und hat uns den Westi übereignet. Lino wurde nun geschoren und gebadet. Er versteht sich toll mit den vorhandenen Hunden und Katzen und genießt die Zuwendung seines neuen Frauchens.
lino3a  lino4  lino5  lino6
Update vom 13.10.2015: Lino geht es viel besser. Seine Ohren sehen viel besser aus, seine Ekzeme sind abgeheilt und er hat keinen ständigen Juckreiz mehr. Was muss der arme Kerl für Schmerzen gehabt haben. Bei einer Blutuntersucheung kam heraus, dass er schlechte Nierenwerte und eine Pankreatitis hat, wogegen er nun behandelt wird. Lino geniesst sein neues Leben und lässt sein neues Frauchen nicht aus den Augen. Wir freuen uns sehr, dass der kleine Hundeopi nun verwöhnt wird und wir ihm helfen können. 

Feige und verantwortungslos......

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
2 ausgesetzte Hasen  2 ausgesetzte Hasen1  2 ausgesetzte Hasen2  2 ausgesetzte Hasen3  2 ausgesetzte Hasen4  2 ausgesetzte Hasen5  2 ausgesetzte Hasen6
Diese 2 Hasen wurden am 4.8.2015 zwischen Sinsheim und Waibstadt an der B 292 auf einem Parkplatz in 2 Transportkörben ausgesetzt. Ein Autofahrer entdeckte gegen 16h die Beiden und informierte die Polizei, die die beiden Hasen daraufhin zu uns ins Tierheim brachten. Da wir es feige und verantwortungslos finden, sich so seiner Tiere zu entledigen, würde es uns interessieren wem die Tiere gehörten und sie dort ausgesetzt hat. Wer weiß, wer bis vor kurzem einen Zwergwidder und ein Löwenköpfchen, beide weiblich, hatte? Oder vielleicht hat auch jemand an diesem Tag, einem Dienstag, etwas auffälliges auf diesem Parkplatz beobachtet? Wir sind für jeden Hinweis dankbar. Sie können sich telefonisch unter der Nummer 07261/63324 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  mit uns in Verbindung setzen.     

Armer Boomer ........

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
boomer-a  boomer1  boomer2  boomer3  boomer5  boomer6
Letzte Woche bekamen wir einen Anruf und ein Mann teilte uns mit, dass sein 14 Jahre alter  Hund sehr krank wäre und tierärztliche Hilfe benötige. Er selber wäre auch sehr krank, hätte nur eine kleine Rente und kein Auto und könnte keinen Tierarzt bezahlen. Auch hätte er schon bei mehreren Tierarztpraxen und Tierkliniken angerufen und um Hilfe gebeten. Er fragte nach,  ob es möglich wäre die anfallenden Kosten in Raten zu bezahlen, aber entweder man verneinte ihm dies oder legte sofort auf, wie uns der Mann schilderte.  Den Hunde hätte seine Freundin vor 1 1/2 Jahren von der Mutter aus Berlin übernommen, da diese zu alt war sich um Boomer, wie der kleine Shi-Tzu heißt, zu kümmern. Wir fuhren daraufhin sofort nach Malschenberg und holten den kleinen Hund ab. Der Hund roch streng nach Eiter, der ihm aus dem aufgeplatzten Hodensack lief und er war sehr verfilzt. Sofort brachten wir ihn zu unserer Tierärztin. Boomer hatte starke Schmerzen. Der Hodensack und die Haut drumherum war sehr entzündet. Am nächsten Tag wurde Boomer operiert. Der Zahnstein wurde entfernt und das verfilzte Fell runter geschoren. Boomer hat sich nun prächtig erholt und freut sich auf seinem Pflegeplatz über die liebe Zuwendung und Hundegesellschaft. Leider kam bei der  Untersuchung im Labor von der Gewebeprobe heraus, dass Boomer einen Mastzellentumor hat. Da der Tumor sehr spät entfernt wurde und der Tumor sehr wahrscheinlich schon gestreut hat, sind die Prognosen, dass der sonst sehr muntere Rüde noch lange Leben wird, sehr gering. Wir verstehen, das Verhalten mancher Tierärzte nicht. Nur noch das Geld ist wichtig, was aber mit dem Tier passiert ist egal. Wir wissen, dass dies kein Einzelfall ist. Tierhalter werden in der Praxis mit ihrem kranken Tier abgewiesen, da sie kein Geld dabei haben. Die Leidtragenden sind die Tiere. 
Update vom 14.11.2015: Leider mussten wir am 11.11.2015 Boomer erlösen. Der Tumor hat gestreut und wir konnten dem kleinen Bub nicht weiter helfen. Wir sind sehr traurig, denn hätte man Boomer früher operiert, hätte er noch leben können. Ein großes Dankeschön an seine Pflegemama, die ihm wenigstens noch ein paar schöne Wochen schenken konnte. 

Achtung!!!! diese Dinge sind giftig für unsere Vierbeiner:

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
*  Schokolade bzw. Kakao
*  Nüsse und Hülsenfrüchte( Erbsen, Bohnen Soja)
*  Weintrauben und Rosinen
*  Frostschutzmittel (schmeckt süß und wird deshalb vom Hund aufgeschleckt, auch in Kühlpads vorhanden!!)
*  Schneckenkorn
*  Unkrautvernichtungsmittel 
*  Putzmittel jeglicher Art
*  Ratten.- und Mäusegift
*  Viele Pflanzenarten wie: Azalee, Buchsbaum, Efeu, Eisenhut, Farne, Fingerhut, Holunder, Hortensie, Tuja, Oleander.... 
*  Schlaftabletten und viele andere Medikamente.
*  Avocado, Paprika, Tomaten und Auberginen
*  Küchenzwiebeln, Bärlauch und Knoblauch
*  Nikotin und Alkohol
*  Xyilit ( Süßstoff) z.B. im Kaugummi und Bonbons und vielen anderen Lebensmittel enthalten
*  rohes Schweinefleisch. 


Bitte achten Sie auf Ihren Liebling. Wir schreiben dies hier aus gegebenem Anlass. Ein Hund musste qualvoll sterben, da er Frostschutzmittel aufgeschleckt hatte. Ein anderer Hund hat Walnüsse gefressen und ist gestorben. Viele Tierhalter wissen nicht, wie viele Gefahren für ihren vierbeinigen Freund überall lauern. Ein Tier weiß nicht, was ihm schadet.  
Weitere Informationen kann man im Internet finden. Auch wie man sich bei einem Vergiftungsverdacht zu verhalten hat.

Boomer

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
Boomer
Armer, kleiner Boomer. So kurz war Dein Leben...
Wir hätten dir so gerne geholfen, aber dann bist du leider an einen falschen Menschen geraten. Armer, kleiner Schatz, du warst, obwohl es dir nicht gut ging, voller Lebensfreude bis zu jenem Tag, an dem du so schrecklich sterben musstest. Manchen Menschen hat dein Leben nichts bedeutet, aber wir werden dich nie vergessen!!!

Erfolg: Hersteller von Crushing Videos zu lebenslanger Haft verurteilt

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
AnimalCrushing-Erfolg
AnimalCrushing-Erfolg2
AnimalCrushing-Erfolg3

Tierquälerei im Schlachthof

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. April 2017
Schlachthof3

Besucherzähler

Heute 24

Gestern 973

Woche 997

Monat 22195

Insgesamt 2210294