© 2014 by Tierschutzverein Sinsheim e.V.

Neuigkeiten & Aktuelles

Hier möchten wir Ihnen von aktuellen Geschehnissen berichten, da uns immer wieder unglaubliche und interessante Situationen überkommen, die wir hier im Tierheim erleben.

Riesen Futterspende für unsere Samtpfoten

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 07. Februar 2021
spende bosch  spende bosch1  spende bosch2  spende bosch3
Insgesamt 2592 kg Katzentrockenfutter wurde uns durch die Firma Gebhardt Fördertechnik GmbH aus Sinsheim überreicht. Wir freuen uns riesig. So haben unsere Miezen lange was zu futtern. Da wir auch Futterplätze mit freilebenden, wilden Katzen unterstützen, hilft uns diese Spende sehr. Auch ein großes Dankeschön an Florian Lang (auf Bild 2), der uns spontan geholfen hat die 244 Säcke ( 94 Säcke mit 15 kg und 144 Säcke mit 8kg) zu verstauen. Florian ist schon seit vielen Jahren Gassigeher bei uns und hilft uns, wenn mal Not am Mann ist. Vielen, vielen Dank an alle Mitwirkenden.

Hohe Spendenbereitschaft bei Weihnachtsbaumentsorgung

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 17. Januar 2021
Als wir von der tollen Aktion erfuhren, dass die Tannenbäume dieses Jahr von Herrn Moberg, der Firma Kronenprinz (Kraichgauer Hausfee) in Sinsheim und Ortsteile, abgeholt werden und der Erlös  unserem Tierheim zugute kommt, haben wir uns sehr gefreut.

moberg baum2 
Am 9.1.2021 überreichte uns Herr Moberg zusammen mit seinen Helfern Markus Picard und Robin Lehner den gesammelten Betrag. Wir konnten es nicht glauben! Ingesamt kamen 2614 € zusammen! Die Leute konnten selbst entscheiden, welchen Betrag sie spendeten. Nie hätten wir gedacht, dass so eine riesen Summe zusammen kommen würde. Wir sind sprachlos und gerührt über soviel Hilfsbereitschaft.
moberg baum
Steffen Moberg( Kraigauer Hausfee), Markus Picard und Robin Lehner im Tierheim bei der Spendenübergabe. In 8 Stunden und 76 gefahrene Kilometer, sammelten sie ca.100 Weihnachtsbäume ein. Was für eine tolle Leistung!!
Vielen, vielen Dank an alle Beteiligten.
Der ganze Einsatz ist auch hier nachzulesen  http://kraichgauer-hausfee.de/aktuelles-2.html
Update: Da die Sammlung der Weihnachtsbäume  eine so große Resonanze hatte, plante Herr Moberg und Team am  Samstag, den 16.1.2021 nochmals in Sinsheim Weihnachtsbäume einzusammeln.
Hierbei kamen für unser Heim nochmals 350 € zusammen. Ein ganz großes Dankeschön an alle Beteiligten. So ein tolles Engagement macht uns Mut, nicht den Kopf hängen zu lassen und weiterhin für unsere Tiere stark zu sein. Vielen, vielen Dank an alle Sinsheimer Bürger, die "ihr" Tierheim bei dieser Weihnachtsbaum Sammelaktion so toll unterstützt haben.

Gemeinsam schaffen wir das......

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 08. Januar 2021
Liebe Tierfreunde,
2020 war auch für uns nicht einfach. Wir durften nicht wie gewohnt öffnen,  Interessenten war es nur mit einem Termin erlaubt, zu uns zu kommen.
Im Sommer wollten wir ganz Groß mit Ihnen unser 30 - jähriges Bestehen feiern, was aber leider wegen Corona nicht möglich war. Im Dezember mußten wir auf unsere Haus- und Straßensammlung verzichten, da wir unsere eifrigen Sammler nicht gefährden wollten und der Mindestabstand nicht eingehalten werden konnte. Auch unser geliebtes Tierweihnachtsfest konnte nicht stattfinden. Wir hätten uns so gefreut, mal wieder viele ehemalige Schützlinge  zu sehen. Wir sind sehr traurig darüber und würden uns über ein paar Bilder per Mail sehr freuen.
Da unsere Einnahmen viel geringer sind, unsere Kosten für Tierarzt, Heizöl, Personal, Strom, Wasser, Abfall aber geblieben sind und unsere Tiere weiterhin ihr Futter benötigen, wir sehr viel Nager- und Katzenstreu brauchen, sind wir auf finanzielle Hilfe angewiesen. Daher freuen wir uns umso mehr, dass viele Menschen uns bzw. unsere Tiere nicht vergessen haben und uns unterstützen.
Vielen, vielen Dank an alle Menschen, die uns helfen, den Tieren zu helfen.

Mit den Spenden haben wir folgendes vor:
Wir benötigen dringend eine neue Waschmaschine, da die alte nicht mehr richtig schleudert. Für unsere Hundezwinger müssen neue Gummimatten gekauft werden, um ein Auskühlen zu verhinden und die Hunde es warm haben. Im Frühjahr möchten wir die Hundausläufe schöner gestalten. Der Boden muss umgepflügt und neu eingesät werden. Die Dächer der Unterstände im Freilauf müssen erneuert werden, da diese löchrig sind oder gar kein Dach mehr vorhanden ist. Und was uns am wichtigsten ist, wir möchten wieder vielen Tieren helfen, was nur mit Ihrer Hilfe möglich ist. Deshalb können wir es gar nicht oft genug erwähnen
DANKE!!!!

Eine Fee hat uns besucht.....

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 09. Januar 2021
spende moberg 2020
Am 24.12.2020 überraschte uns Herr Moberg und Frau Manuela Fleck von der Kraichgauer Hausfee mit einem Scheck in Höhe von 1000 Euro. Beide sind sehr tierlieb und bieten auf ihrer Homepage www.kraichgauer-hausfee.de  unter anderem ihre Hilfe bei Katzen an, die nicht mehr von alleine von einem Baum herunterkommen. Wir freuen uns sehr über die Spende und können das Geld prima für  unsere Projekte in 2021 gebrauchen. Ein großes Dankeschön.

Ein Herz für arme Tiere....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
spende jutta bauer 2020
Vielen, vielen Dank an  Jutta B., Jasmin B. und Tina H., die auch dieses Jahr an unsere Schützlinge dachten und uns 1000 Euro spendeten. Wir freuen uns sehr und bedanken uns  im Namen unserer Tiere.

Danke an Frau Pfeiffer....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
wund stifftung 2020
Wie schon im letzten Jahr schlug Frau Natalie Pfeiffer unseren Verein bei der WundWunsch Aktion der Josef Wund Stiftung vor und so erhielten wir 500 Euro. Leider konnte die Spendenübergabe aufgrund der Pandemie, nicht wie im Vorjahr in der Badewelt stattfinden, sondern musste  virtuell am Laptop oder PC stattfinden. Wir freuen uns sehr über diese Spende und bedanken uns bei Frau Pfeiffer und der Josef WundStiftung von ganzem Herzen.

Tolle Spende.....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Vielen, vielen Dank an die Dr. Curt Gerhard Ralf Baumann Stiftung für die Spende in Höhe von 3000 Euro. Mit diesem Geld können wir vielen Tieren helfen. Wir freuen uns sehr. 

zicki spende  kaninchen spende  heester spende  spende meerie

Weihnachtsbaum-Wunschaktion.....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Freßnapf wunschbaum 2020  freßnapf wunschbaum 2020 2 
Liebe Tierfreunde,  auch dieses Jahr wartet im Freßnapf in Sinsheim ein Weihnachts- Wunschbaum auf Sie. An diesem Baum befinden sich Karten mit Bildern von unseren Tieren, worauf steht, was sich das jeweilige Tier wünscht. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Wünsche unserer Heimbewohner in Erfüllung gehen würden.
Update vom 2.1.2021: Vielen, vielen Dank!! Wir sind überwältigt wie viele Tierfreunde sich an der Wunschbaum Aktion beteiligt haben. Fast alle Wünsche gingen in Erfüllung. Wir durften mehrmals mit unserem Auto fahren, da die Sachen gar nicht alle in unser Auto passten. Ein großes Dankeschön im Namen unserer Schützlinge.
spende fressnapf baum  spende fressnapf baum1

Für jeden was dabei.....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Spende kalmbacher  spende kalmbacher2  spende kalmbacher 1
Eigentlich gingen wir davon aus, dass die jährliche Spendenübergabe von Familie Kalmbacher und Bamberger, wie so viele Ereignisse aufgrund der Pandemie, ins Wasser fallen würde. Aber zum Glück, falsch gedacht. Wie jedes Jahr waren die beiden Ehepaare das ganze Jahr eifrig für unsere Tiere am sammeln. Am 28.11.2020 war es dann soweit. Mit 2 vollgepackten Autos fuhren die fleißigen Sammler zu uns ins Tierheim. Um den Sicherheitsabstand zu wahren, stellten wir die Sachen vor unser Heim ins Freie auf und die Masken wurden nur kurz zum fotoshooting abgenommen. Wir waren wieder überwältigt über so viele, tolle Sachen. Ein riesiger Kratzbaum für unsere Samtpfoten, jede Menge Futter und Leckerlis für unsere Hunde, Katzen und Nager. Streu, Heu und Gemüse für die Meeries und Kaninchen, Waschpulver, Putzmittel, Schwäme und Handtücher für die Zweibeiner. Wir freuen uns riesig und bedanken uns von ganzem Herzen. Vielen, vielen Dank!
https://www.kalmbacher-planung.de/de/aktuelles/meldungen/Weihnachten-2020.php

Wegen Homeoffice...

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021

Wegen Homeoffice bestellen viele Menschen ein Haustier online

Wenn mit dem Homeoffice der "Hund im Sack" kommt: Weil es wenig Freizeitangebote gibt, verbringen mehr Menschen viel Zeit zu Hause. Die Tierheime stellen sich auf mehr Hunde ein.

19.11.2020, 06:00 Uhr

Lach-Hund „Nana“ kann auf Kommando lächeln. Für jeden Halter geeignet ist sie nicht. Foto: Christiane Barth

Sinsheim. (cba) "Nana" lächelt zur Begrüßung. Sie zieht die Lefzen nach oben, schließt die Augen. Der Labrador-Dalmatiner-Mischling ist einer von zwölf Hunden, die im Tierheim auf ein neues Zuhause warten. 30 Plätze stehen zur Verfügung. Überbelegt ist die Einrichtung zwar nicht, doch dass sich die Hundekäufe in Pandemie-Zeiten auswirken, hält Leiterin Gabriele Strobel-Maus für möglich. Viele der Tiere würden gerade jetzt "übers Internet bestellt".Wenig Freizeitmöglichkeiten, eingeschränkte Bewegungsradien: Eine Situation, in der viele Menschen nach einem Haustier Ausschau halten. Gekauft wird jedoch oft online: Der "Hund im Sack", ohne zu wissen, auf was man sich einlässt oder ohne probate Beratung, welche Rasse sich bei welcher Haltung eignet. "Die Nachwirkungen werden wir wohl noch zu spüren bekommen", meint Strobel-Maus. Nachfragen beim Tierheim würden zurzeit besonders genau geprüft. Die Mitarbeiter schauen sich das künftige Zuhause der Tiere an, "hinterfragen dann sehr genau".

Was kommt nach dem Homeoffice? Wie lange ist der Hund alleine, wenn in den Firmen wieder mehr Präsenzpflicht Einzug hält? Solche Fragen würden gestellt. Und: "Was, wenn sie in Quarantäne müssen?" Wer führt dann den Hund Gassi, wenn kein eigener Garten als Auslauf zur Verfügung steht? Genau unter die Lupe nehmen die Tierschützer die potenziellen Herrchen und Frauchen: "Da muss man schon ein bisschen Fingerspitzengefühl haben", weiß Strobel-Maus.

Wenn der Platz für den Hund aus dem Tierheim als neues Zuhause nicht infrage kommt, sagt sie, bekämen "die Leute trotzdem irgendwo einen Hund her", etwa über Online-Angebote, die oft dubios seien. Genau die Hunde, die dann möglicherweise später im Tierheim landen. "Davor haben wir Bauchweh."

Die "Bestellung" eines Hundes im Internet laufe manchmal auch über Tierschutz-Initiativen ohne eigenes Tierheim, die auf Direktvermittlung setzten. Ein Online-Formular wird ausgefüllt, der Hund wird über einen Transport an einen vereinbarten Ort gebracht und vom Käufer abgeholt. "Ich muss doch einem Hund vorher in die Augen schauen, muss wissen, wie er auf bestimmte Dinge reagiert", rät die Tierheimleiterin von dieser Art der Tierbestellung ab.

Viele der Tiere kommen aus dem Ausland, was nicht in jedem Fall schlecht sein müsse. "Das ist alles gut, aber man kauft dann einen Hund, den man nie vorher gesehen hat." Zwar gebe es seriöse Organisationen: "Aber bei manchen habe ich das Gefühl, dass sie nur auf Teufel komm raus vermitteln wollen." Und dabei fließe auch Geld. Oft stelle sich heraus, dass ein Hund nicht mit den Kindern kann, die Katze nicht mag oder sich eine Allergie entwickelt. "Dann rufen die Leute bei uns an."

Schützling "Nana" etwa, ist ein aufgeweckter Hund, der aber "sehr viel Trauer" in sich trage. "Sie hat Potenzial in alle Richtungen, ist intelligent und will gefördert werden", beschreibt Strobel-Maus die Hündin, "aber wenn sie in die falschen Hände kommt, kann der Schuss auch nach hinten losgehen."

Quelle: https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-sinsheim-wegen-homeoffice-bestellen-viele-menschen-ein-haustier-online-_arid,582201.html

Geburtstagsgeld für Heizöl und Katzenstreu

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
RNZ 2a

Abschied von "unserer" Ursel......

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr da.
Er fehlt uns.
Was bleibt, sind uns dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.

ursel u titus
Ursel Mattuck mit Titus

Liebe Ursel, noch ist der Gedanke, dass Du an keinem Fest mehr dabei sein wirst, wir Dich nicht mehr um Rat fragen können, wenn wir handwerkliche Hilfe benötigen, Du nicht mehr an Tierweihnachten den leckeren, selbstgemachten Glühwein zubereitest, unnah und weit entfernt. Wir können es nicht glauben, dass wir Dich nie wieder sehen werden. Diese Vorstellung macht uns unendlich traurig. Wir müssen lernen die Traurigkeit, durch die schönen Erinnerungen mit Dir, überwiegen zu lassen und dankbar und glücklich sein, dass Du ein Teil von uns warst.

Vielen, vielen Dank....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Spende einbruch hundeplatz oftersheim
Als der Hundesportverein Oftersheim und die Tierarztpraxis Saarstraße in Oftersheim von unserem Einbruch hörten, entschieden sie sich sofort uns zu helfen und sammelten Sach- und Geldspenden. Match, ein ehemaliger Schützling von uns, kam höchstpersönlich bei uns vorbei und überreichte uns die tollen Sachen und eine Geldspende von insgesamt  340,00 €. Wir freuen uns sehr und bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten. Vielen, vielen Dank!!

Vielen Dank an die Hundeschule "Hund im Glück".....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
spende steffi
Vielen lieben Dank an die Hundeschule "Hund im Glück" von Stefanie Herden in Sinsheim. Steffi, die uns schon viele Jahre auch als Gassigeherin bekannt ist und uns an der Haus- und Straßensammlung unterstützt,  hat uns 300€ gespendet. Mit dieser Spende werden wir einen Teil der Heizölrechnung begleichen. Vielen, vielen Dank Steffi !!

Mal andere Katzen....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
spende stoffkatzen  spende stoffkatzen1
Vielen, vielen Dank an die fleißige Näherin, die uns diese hübschen Stoffkatzen genäht hat. Auch die Postkarten, mit den schönen Sprüchen,  sind von ihr.

Einbruch im Tierheim

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
einbruch th  einbruch th1  einbruch th2
In der Nacht von Freitag auf Samstag (11.9./12.9.2020) wurde in unserem Tierheim eingebrochen. Dies muss in der Zeit zwischen 20.45 und 8 h morgens passiert sein. Die oder der Dieb/e hatte/n es auf Bargeld abgesehen. Unsere Kaffeekasse wurde aufgebrochen und unsere Spinds. Der Kriminelle hat insgesamt ca. 60 € erbeutet. Der materielle Schaden ist viel höher. Der Bewegungsmelder wurde beschädigt, die Fensterscheibe zerbrochen, die Spinds alle gewaltsam geöffnet und diverse Geldkassetten aufgebrochen, obwohl sie leer waren. Unseren Tieren ist zum Glück nichts passiert. Wir verabscheuen so eine Tat zutiefst und hoffen, dass man den oder die Täter erwischt.

Tolle Hilfe.....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
fenstergitter  fenstergitter1  fenstergitter2
Juhuu, unsere Katzenfenster haben endlich ein stabiles Fenstergitter. Wir können nun auch mal lüften, wenn die Katzen nicht in den Außenbereich dürfen. Manchmal sind die Katzen so scheu, dass sie nur draußen sitzen würden, egal wie heiß oder kalt es ist. Außerdem gewöhnen sie sich langsamer an den Menschen, wenn sie nur "draußen" sind. Diese große Bereicherung für unsere Miezen haben wir Herrn Steffen Moberg, von der "Kraichgauer Hausfee" zu verdanken. Er hörte, dass es schon seit längerem unser Wunsch war, für 4 Fenster in den Katzenzimmern Gitter einbauen zu lassen und ging sofort an die Arbeit. Wir freuen uns sehr über so viel Spontanität und Hilfe. Vielen, vielen Dank!

Ein Herz für Tiere......

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
spende 20jähriges Jubiläum
Herr Dirk Stäb und Herr Matthias Becker mit Tierheimhund Manolo
Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums der Firma Stäb & Becker, in S-Steinsfurt wurden bei einer Betriebsfeier für unsere Tiere gesammelt. Insgesamt kamen so stolze 700.-€ zusammen. Wir werden das Geld für die OP Kosten von Betty und Willy verwenden. Wir freuen uns riesig über so ein großes Herz für unsere Tiere und bedanken uns herzlichst.

Robin Hood

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Robin Hood

robin hood 2 jpg Robin Hood Anschrift2

In Kürze startet die Firma Robin Hood Tierheimservice eine weitere Tierfutter-Sponsoring-
Aktion zugunsten des Tierheimes Sinsheim. Durch diese Unterstützung kommen wir in den
Genuss, unseren Tierfutterbedarf für mehrere Monate oder sogar vollständig abzudecken. Die
gesponserte Tiernahrung kann kostenfrei nach Notwendigkeit und Bedarf von uns abgerufen
werden. Je mehr Firmen sich an dieser Aktion beteiligen, desto größer wird die Entlastung unseres
Budgets. Dadurch kann dieses ohnehin kleine Budget an anderer Stelle sinnvoll eingesetzt
werden. ( wie z.B. zum Ausbau unserer Außenanlagen )

Bereits seit 1998 werden deutschlandweit Tierheime durch Aktionen der Firma
Robin Hood Tierheimservice unterstützt. So konnten schon vielen Tierheimen monatlich
mehrere Euro-Paletten Tiernahrung kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Wir bitten alle Unternehmen im Landkreis Sinsheim, diese gute Sache zu unterstützen.
Ein/e Mitarbeiter/in der Firma Robin Hood Tierheimservice wird Sie in der nächsten Zeit
kontaktieren und um Ihre Teilnahme an dieser jährlich stattfindenden Tierfutter-Sponsoring-
Aktion im Auftrag des Tierschutzvereines Sinsheim und Umgebung e.V. bitten.
Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Art der Unterstützung absolut seriös ist
und sich in den vergangenen Jahren bewährt hat.

Durch die Teilnahme der Unternehmen, erhält das Tierheim Tierfutter nach Wahl, was
bedeutet, dass die damit eingesparten Gelder für andere wichtige Dinge in Sachen Tierschutz
zur Verfügung stehen, für die normalerweise kein Geld vorhanden gewesen wäre.

Die Sponsorenbeiträge sind für die Unternehmen als Werbungskosten absetzbar.
Für evtl. Rückfragen stehen die Mitarbeiter/innen der Firma Robin Hood Tierheimservice
selbstverständlich gerne zur Verfügung!

Wir hoffen, dass die Unternehmen unserer Region auch in diesem Jahr ein offenes Herz für die
Tiere im Tierheim Sinsheim zeigen und sich an der Tierfutter-Sponsoring-Aktion beteiligen.

Alle an dieser Aktion teilnehmenden Sponsoren werden auf unserer Homepage veröffentlicht.

Im Voraus möchten wir uns bereits jetzt sehr herzlich bedanken und hoffen auf viele, viele
Paletten Tiernahrung, die durch IHRE Unterstützung dem Tierheim Sinsheim gesponsert
werden.

Für Sie ein relativ kleiner Beitrag, für uns und die Tiere eine wirklich große Hilfe.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team der Firma Robin Hood Tierheimservice
bei dieser für uns wichtigen Aktion.

Tierheim Sinsheim

Arme Miezen.....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Zu unseren Aufgaben gehört es Tieren zu helfen, was wir wirklich sehr gerne machen. Wir lassen auch nichts unversucht einem kranken Tier zu helfen und haben dadurch sehr hohe Tierarztrechnungen. Was uns jedoch sehr traurig stimmt und wir auch kein Verständniss haben, ist wenn wir für Tiere bezahlen müssen, die nie bei uns im Tierheim waren und man die Tiere aufgrund ihrer schweren Verletzungen, nur noch erlösen konnte und dennoch eine hohe Rechnung zusammen kommt. So geschehen bei diesen beiden Katzen. Beide wurden schwerverletzt gefunden und von den jeweiligen Findern in eine Tierklinik gebracht. Eine Katze hatte eine Wirbelsäulen Fraktur und die andere Katze hatte sich die Zunge komplett abgebissen und mehrere Zähne wurden durch einen Aufprall eingeschlagen. Beide Katzen waren sehr wild und hatten keine Kennzeichnung. Auch waren sie nicht  in unseren Suchmeldungen registriert. Alle beide Katzen konnte man nur noch aufgrund ihrer offensichtlichen, schweren Verletzungen, erlösen. Wir müssen nun über 600 € bezahlen und wundern uns, wie dennoch so eine hohe Summe zusammen kam. Ohne Spenden könnten wir solche Rechnungen nicht begleichen, aber wir könnten natürlich das Geld auch andersweitig für unsere Tiere einsetzen. Dies ist leider in dieser Tierklinik kein Einzelfall.

rechnung finck  rechnung finck1

Backen für unsere Tiere.......

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
spende Weihnachtsgebäck
Durch den Verkauf von selbsgebackenem Weihnachtsgebäck kamen tolle 800 € zusammen, die Jutta B., Jasmin B. und Tina H. für unsere Tiere spendeten. Wir freuen uns sehr und bedanken uns für dieses große Engagement. Vielen, vielen Dank!!

Viele Menschen bewirken Großes......

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
spende Audi  spende Audi1
Wie im Jahr davor, hat Frau Ulla Notaro fleißig bei ihren Arbeitskollegen in der Audi AG Neckarsulm in der Schicht 1, Abteilung A6 und A7, Finish Nacharbeit Montage und Logistik , für unsere Tiere gesammelt. So kam der stattliche Betrag von 1100 € zusammen. Wir sind beeindruckt und freuen uns über so viele liebe Tierfreunde und begleichen damit einen Teil unserer Tierarztrechnung vom November. Vielen Dank an Frau Notaro und allen Spendern. Wir freuen uns riesig.

Damit unsere Tiere nicht frieren......

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
spende 1111,11 
Herr Pfleging mit unserer Kira bei der Schecküberreichung.
spende 1111,11 a  heizöl
Wir freuen uns sehr über eine Spende der Firma Bugdoll & Pfleging, Lack u. Unfallservice, in Kirchardt. Herr Pfleging überreichte uns am 21.12.19 einen Scheck in Höhe von 1111.-€. Damit werden wir die letzte Heizöl Rechnung begleichen, damit unsere Tiere nicht frieren. Vielen, vielen Dank!!

Spende Familie Greulich

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Um unserem Tierheim und somit unseren Tieren zu helfen, verkauften Herr und Frau Greulich mit Unterstützung ihrer Familie am Rauenberger Weihnachtsmarkt selbstgemachte Kürbissuppe, Raclettebrot sowie selbstgemachten Glühwein und Glüh-Gin. Dabei kam der stolze Betrag von 1321,20 € für unser Tierheim zusammen. Vielen, vielen Dank an Familie Greulich im Namen unserer Tiere!!Plakat-Greulich

Ein Herz für unsere Tiere...............

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
spende kalmbach  spende kalmbach1  spende kalmbach2  spende kalmbach3
Am 5.12.2019 war es wieder so weit, Herr und Frau Kalmbacher mit Tochter Jacquline Bamberger brachten, in 2 vollgepackten Autos, tolle Geschenke für unsere Tiere. Das ganze Jahr über sammelten sie Sachen für unsere Fellnasen, wie Futter, Leckerli, Spielsachen, Decken, Gemüse, Transportkörbe und Kauartikel und für uns Waschpulver, Schwämme, Putzmittel usw. und eine Tüte mit leckeren Süßigkeiten. Wir freuen uns riesig über so viele Geschenke und sind jedesmal sehr berührt über so viel Engagement. Vielen, vielen Dank!!

Tierarztkosten und Schutzgebühr......

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Liebe Tierfreunde, im Juli 2017 wurde die Gebührenordnung (GOT) um 12% bei allen Tierärzten angehoben. Auch die Tierheime und Tierschutzvereine werden nicht verschont und wir müssen nun noch mehr in die Tasche greifen. Da wir immer häufiger alte und kranke Tiere bekommen, sind wir leider gezwungen unsere Schutzgebühr  anzuheben. Bitte bedenken Sie, dass Sie dennoch für ein Tier aus dem Tierschutz weit weniger bezahlen, wie wenn Sie selber das Tier impfen, kastrieren, chipen und entwurmen lassen. Außerdem unterstützen Sie mit einer Schutzgebühr die Arbeit eines TSV und helfen so zum Beispiel einem kranken, alten Tier. 
Hier nur ein paar Beispiele:
berta alt  bobby alt  evi alt  fundkatze finck alt  lady alt  martin alt  odin alt  peterle alt

Achtung!!!! diese Dinge sind giftig für unsere Vierbeiner:

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
*  Schokolade bzw. Kakao
*  Nüsse und Hülsenfrüchte( Erbsen, Bohnen Soja)
*  Weintrauben und Rosinen
*  Frostschutzmittel (schmeckt süß und wird deshalb vom Hund aufgeschleckt, auch in Kühlpads vorhanden!!)
*  Schneckenkorn
*  Unkrautvernichtungsmittel 
*  Putzmittel jeglicher Art
*  Ratten.- und Mäusegift
*  Viele Pflanzenarten wie: Azalee, Buchsbaum, Efeu, Eisenhut, Farne, Fingerhut, Holunder, Hortensie, Tuja, Oleander.... 
*  Schlaftabletten und viele andere Medikamente.
*  Avocado, Paprika, Tomaten und Auberginen
*  Küchenzwiebeln, Bärlauch und Knoblauch
*  Nikotin und Alkohol
*  Xyilit ( Süßstoff) z.B. im Kaugummi und Bonbons und vielen anderen Lebensmittel enthalten
*  rohes Schweinefleisch. 


Bitte achten Sie auf Ihren Liebling. Wir schreiben dies hier aus gegebenem Anlass. Ein Hund musste qualvoll sterben, da er Frostschutzmittel aufgeschleckt hatte. Ein anderer Hund hat Walnüsse gefressen und ist gestorben. Viele Tierhalter wissen nicht, wie viele Gefahren für ihren vierbeinigen Freund überall lauern. Ein Tier weiß nicht, was ihm schadet.  
Weitere Informationen kann man im Internet finden. Auch wie man sich bei einem Vergiftungsverdacht zu verhalten hat.

Darum sind wir gegen Ausrollleinen....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Eigentlich sind wir gegen Schockbilder, da wir aber immer wieder große Diskussionen mit Gassigeher und zukünftige Hundehalter haben, stellen wir Ihnen hier den Bretonen Hugo vor. Hugo war an einer Ausrollleine als 3 große Hunde auf ihn zusprangen und Hugo Panik bekam. Dem Besitzer rutschte bei dem Gerangel die Ausrollleine aus der Hand und diese polterte hinter dem in Panik wegrennenden Hugo hinterher. Hugo wurde erst 2 Tage später gefunden. Die Schnur der Ausrollleine hatte sich mittlwerweile um beide Hinterbeine geschlungen und schnitt tief ins Fleisch. Leider musste ein Bein amputiert werden, da Sehnen durchtrennt waren und das Bein nicht mehr durchblutet wurde. Das andere Bein konnte nur durch Hauttransplantationen gerettet werden und es war zuerst sehr unsicher, ob dieses Bein gerettet werden kann. Hugo war während der ganzen Behandlung sehr gechillt und hat prima mitgekämpft. Er kam zum Glück auch mit 3 Beinen super zurecht. Wir könnten hier noch viele Beispiele bringen, warum wir gegen Ausrollleinen sind, aber vielleicht genügt ja auch Hugos Schicksal, dass ein paar Menschen es sich nochmal überlegen, ob sie wirklich eine Ausrollleine benützen möchten.

flexi hugo1  flexi hugo3  flexi hugo2

Tolle Spende....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Spende Schule
Eine tolle Spende überreichte uns die SMV der Kraichgau-Realschule Sinsheim. Durch eine Valentinsaktion kam die stolze Summe von 150 € zusammen, die uns 4 Schülerinnen und die Lehrerin persönlich überreichten. Wir freuen uns immer riesig, wenn bei solchen Aktionen an unsere Schützlinge gedacht wird. Vielen Dank im Namen unserer Tiere.

7 tote Füchse im Gebüsch gefunden....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
tote füchse  tote füchse1  tote füchse2
Am 23.02.2019, einem Samstag, organisierte NABU Sinsheim eine große Aufräumaktion im Naturschutzgebiet Kirchardter Berg. Dabei fand sich nicht nur jede Menge Müll sondern leider auch 7 tote Füchse, die dort wohl jemand entsorgt hatte. Wie die Füchse gestorben sind, weiß noch niemand und wird hoffentlich untersucht. Die Füchse hatten keine Einschußlöcher und auch sonst waren keine Verletzungen zu sehen. Polizei, Staatsanwaltschaft, Odnungsamt und Forstamt, sowie der zuständige Jagdpächter sind informiert.
Update vom 16.3.2019: Leider scheint es niemanden zu Interessieren, an was die 7 Füchse gestorben sind und wer die Füchse dort entsorgt hat. Die  Füchse wurden abgeholt und keiner wurde zum Untersuchungsamt gebracht um dort die Totesursache herauszufinden. Hätten wir früher davon erfahren, hätten wir einen der Füchse in die Pathologie gebracht. Wir verstehen nicht, warum es niemanden interessiert hat und sind darüber sehr traurig und enttäuscht.

Ein großes Dankeschön an die Firma IBR Leiterplatten...

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Spende Ringler
Wie die Jahre zuvor besuchte uns Rosco kurz vor Weihnachten und überreichte uns zusammen mit den Geschwistern Meike und Christian Ringler einen Scheck in Höhe von EUR 2.000,00 €. Wir freuen uns sehr, dass die Firma IBR Leiterplatten GmbH & Co.KG aus Bad Rappenau,  an die Tiere im Tierheim denken und unsere Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen. Nur so können wir so armen Tieren, wie zum Beispiel unserem Kater Polux helfen und die OP Kosten finanzieren. Ein herzliches Dankeschön.

Richtigstellung

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Wir wollen uns nicht auf das gleiche Niveau herab lassen wie manche Menschen, die ihrem Frust im Internet freien Lauf lassen. Aber wir möchten doch einiges  klarstellen.
Wir helfen immer, auch nach der Vermittlung, ob dies mit Tipps und Ratschlägen bei Erziehungsfragen ist, wir bezahlen in Härtefällen auch einmal einen Hundetrainer, oder wenn das Tier krank ist. Man muss uns vor einem Eingriff oder kostenintensiven Untersuchung informieren und die Möglichkeit geben zu helfen und zwar rechtzeitig. Uns ist dann die  Meinung unserer Tierärzte wichtig. Wenn eine Operation ansteht, muss gut überlegt werden, welche OP  für das Tier am besten in Frage kommt und dem Tier am meisten Lebensqualität gibt. Zusammen mituns, unserem Tierarzt und dem Besitzer wird dann entschieden. So haben wir für viele Tiere schon die Tierarztkosten übernommen. Hier nur ein paar wenige Beispiele:

  Daphne, künstl Hüfte                 Lotti, Femurkopfresektion                     Tarzan, Femurkopfresektion
daphne künstl. Hüfte  lotti femurkopfresektion  tarzan femurkopfresektion
Gar nicht geht, wenn jemand seinen Hund irgendwo operieren lässt, dann wird festgestellt, dass die sehr komplizierte OP in Höhe von 3500€ nichts gebracht hat. Wir haben angeboten, dass der Hund in "unserer" Klinik untersucht wird, was dann auch gemacht wurde und wir bezahlt haben, aber der Hund dann woanders eine künstliche Hüfte bekommt, wurde nicht gemeinschaftlich entschieden. Wenn wir die Kosten übernehmen, dann bei einem Tierarzt unseres Vertrauens. Sehr, sehr traurig ist, wenn dann Unwahrheiten verbreitet werden und behauptet wird, dass der Hund von Anfang an schwer krank war, neurologische Störungen hätte, keine Reflexe in den Augenlider, keine Steuerung über die Zunge, heftige Allergien, ein hartnäckiger Pilzbefall in den Ohren. Wenn dem so wäre, warum teilte uns man dies nicht mit sondern schickte uns 3 1/2 Wochen nach der Vermittlung eine Mail mit Bildern und Text von einem glücklichen Hund ( siehe Grüße von Oktober 2017, Grüße von Bob, jetzt allerdings ohne Bilder, da die Besitzerin forderte, dass wir die Bilder löschen)

9 Welpen                                                                                                    Lina und ihre Welpen, bevor sie gerettet wurden
welpen schlechte Haltung  welpen gegendarstellung  welpen gegendarstellung 1 
inmitten von Schrott muss er leben       Welpen, die im Abwasserkanal leben.
welpen gegendarstellung2welpen gegendarstellung3
Solche Bilder bekommen wir fast täglich. Wenn wir können, helfen wir, aber die meisten Welpen landen in der Tötungsstation oder auf der Straße oder werden irgendwo als Hofhund an der Kette gehalten. Wir bezahlen für jeden Hund zwischen 120 € und 140 € alleine nur Transportkosten. Dann wird der Hund bei uns untersucht, nochmal entwurmt usw.. Welpen sind noch zu jung zum kastrieren, daher vereinbaren wir mit den neuen Besitzern, dass die Kastration zu einem späteren Zeitpunkt über unser Tierheim bei unseren Tierärzten gemacht wird, wofür wir auch bezahlen müssen. Zu behaupten wir würden mit Welpen aus dem Ausland Geld machen, ist sehr traurig und schadet dem Tierschutz sehr. Die Mutter von diesen 9 Welpen wurde von einem Tierschutzverein vor Ort kastriert. Für die Welpen ist kein Platz. Lina durfte mit ihren Welpen zu uns. Was aus den anderen Welpen wurde, wissen wir nicht.

Vermittlung ist mit das schwierigste im Tierschutz. Wir haben das weitere Schicksal jedes unserer Schützlinge in unserer Hand. Schwierig ist auch, wenn wir für ein Tier mehrere Interessenten haben. Manche meinen, wer zuerst da war, bekommt das Tier, aber dem ist nicht so. Wir überlegen wo Mensch und Tier am besten miteinander harmonieren und am wenigsten Risiko besteht, dass das Tier wieder zurück kommt, da es nicht passt. Oft haben wir für ein Tier mehrere Interessenten. Die Leute, denen wir dann absagen müssen, sind verständlicher Weise sehr enttäuscht, aber was sollen wir machen. Es gibt so unglaublich viele Tiere, die auf ein Zuhause warten und die es nie in ihrem Leben erleben dürfen jemals ein Zuhause zu haben. Jeden Tag sterben viele Tiere nur weil es so viele sind und die Auffangstationen voll sind. Es ist so gemein, wenn die Menschen, denen wir für ein Tier absagen müssen, über uns aufs übelste herziehen. Behaupten wir hätten keine Ahnung und unsere Tiere wären abgemagert und würden schlimm aussehen. Was schlichtweg gelogen ist. Auch vermitteln wir keinen Hund an einen Hundeanfänger, der schon 2 mal vermittelt war und lernresistent ist. Dieser Hund kommt dann ein 3. mal zurück und genau diese Leute schimpfen dann, dass man sie schlecht beraten hat. Es ist sehr schade, dass ich nun hier sitzen muss, um uns zu rechtfertigen. Es gibt soviel wichtigeres im Tierschutz zu erledigen, aber da es leider immer mehr einreißt, dass die Menschen in der Anonymität des Internets lügen und Dinge falsch darstellen, wird es Zeit ein paar Dinge aus unserer Sicht darzustellen.

Endlich.....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
dach beginn dez 17 2  dach beginn dez 17 1  dach beginn Dez 17
Juhuu!! Der Start für unser neues Dach hat begonnen. Das alte asbest Dach, das nicht isoliert war, wird durch ein gut isoliertes Dach ausgetauscht. Wir hoffen so unsere Heizungskosten zu dezimieren. Dies ist uns nur mit Ihrer Hilfe ermöglicht worden. Nur durch Spenden wurde unser langersehnter Wunsch nun wahr. Vielen, vielen Dank an alle Menschen, die uns unterstützen und uns helfen den Tieren zu helfen.

Schöner wohnen für unsere Samtpfoten

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Endlich ist unser Wunsch, die Zimmer für unsere Katzen schöner machen zu lassen, in Erfüllung gegangen. Vorher war das Außengehege für die Katzen durch eine Klappe oder falls das Fenster geöffnet war, durch dieses erreichbar. Wir mussten entweder durch das Fenster klettern oder außen herum gehen und von dort  das Außengehege begehen.
fenster vorher
Nun wurden in jedem Zimmer die Wand durchgeschlagen und Türen angebracht.
fenster nachher  fenster4  fenster2  fenster3  fenster5  fenster6
Wir freuen uns sehr und denken, dass es unsere Katzen auch toll finden. Dieser Umbau war uns nur Möglich, mit Hilfe unserer Mitglieder und Spender. Vielen Dank !!

Vielen Dank, vielen Dank....

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
blade und tarzan4  daphne rö3  isabell1  mako
Tarzan, Daphne, Isabel und Mako bedanken sich bei der Dr. Curt Gerhard Ralf Baumann Stiftung für die tolle Spende in Höhe von 6000€ , womit wir die Operationskosten begleichen konnten. Vielen, vielen Dank, wir freuen uns sehr bei so viel Unterstützung für unsere Schützlinge.

Frankreich: Gesetz eraubt Einschläfern nach zehn Tagen

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Januar 2021
Seite1aSeite2Seite3Seite4

http://www1.wdr.de/fernsehen/tiere-suchen-ein-zuhause/tierschutz-frankreich-104.html

Update von den Yorkis und ein großes Dankeschön....

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. Juni 2019
Ein großes Dankeschön für die vielen Sach- und Geldspenden für unsere Yorkshire Terrier. Es ist so toll, wie viele tierliebe Menschen uns unterstützt haben. So viel Hilfe gibt uns Kraft und macht uns stark für die vielen armen Tiere da zu sein. 

yorkis pflege  yorkis pflege1  yorkis pflege2  yorkis pflege3  yorkis pflege4  yorkis pflege5  yorkis pflege6  yorkis pflege7  yorkis pflege8  yorkis pflege9  yorkis pflege10  yorkis pflege11  yorkis pflege12  yorkis pflege14
Hier ein paar Bilder von den Yorkshirer Terrier in ihrem neuen Zuhause oder auf den Pflegeplätzen.   

Damit unsere Yorkis nicht frieren....

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. Juni 2019
pullis f yorkis
Vielen Dank an Steffi C. aus Essen für die selbsgestrickten Pullover und die Leckerlis für unsere Yorkshire. 

44 Yorkshire Terrier, 2 Russische Terrier und 1 Graupapagei aus schlechter Haltung befreit.

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 28. Juni 2020
44 Yorkshire Terrier, 2 Russische Terrier und 1 Graupapagei wurden vom Veterinäramt aus einem Teilort von Neckarbischhofsheim beschlagnahmt. 
Alle Tiere waren in einem verwahrlosten Zustand. Ihr Fell war verfilzt und teilweise voller Kot. Die Augen und Ohren entzündet, die Krallen so lang, dass manche Tiere gar nicht mehr laufen konnten. Viele Hunde haben katastrophale Zähne. Die älteren Hündinnen haben fast alle Mammatumore. Die Russische Terrier Hündin hatte die Augen voller Eiter und ihre Ohren sind entzündet, dass die Gehörgange komplett zu geschwollen sind. Im Moment sieht und hört die Hündin nichts. Beide Terrier konnten kaum laufen, da ihre Ballen mit Haaren und Kot überzogen waren.

Update vom 06.04.2016

Nachdem wir mit dem Veterinäramt am  22.03.,  46 Hunde in Helmhof abholten, hatten wir erst mal alle Hände voll zu tun. Alle Hunde mussten einzeln untersucht werden, das Fell geschnitten und von Kot befreit werden, die Krallen geschnitten und die Ohren gesäubert werden. 5 Hunde kamen sofort in die Tierklinik. Ein Rüde hatte eine Fraktur am Bein. Da unser Tierheim für so viele Hunde nicht ausgestattet ist und eine bessere Versorgung der verwahrlosten Hunde gewährleistet war, wenn die Hunde aufgeteilt werden, haben wir 17 Yorkshire Terrier in umliegende Tierheime verteilt. Die Ältesten und kranke Hunde haben wir auf Pflegeplätze gesetzt, damit sie optimal versorgt und gepäppelt werden können. Hierbei hat uns der Verein www.yorkshire-hilfe.de  ganz toll geholfen. Spontan nahmen sie erst mal die Ärmsten auf. Mittlerweile hat der Verein 12 Yorkis übernommen. Alle befinden sich auf Pflegeplätzen, wo sie verwöhnt und gepäppelt werden und bald bereit sind, in ein neues Zuhause um zu ziehen. Der Verein ist super organisiert und sehr hilfsbereit. Ein großes Dankeschön an diesen tollen Verein. Weitere Yorkshire Terrier befinden sich auf Pflegeplätzen von Mitarbeitern des Tierheims und ehrenamtlichen Helfern, so dass nur wenige Hunde im Zwinger sitzen müssen, bzw. mittlerweile durften sie in unsere leeren Katzenzimmer umziehen.

Die Yorkshire Terrier sind von 10 Monaten bis 15 Jahre alt. Wir wissen von mindestens 3 Würfen, die die Züchterin letztes Jahr noch hatte. Bei jedem Wurf kam ein Zuchtwart um den Wurf "abzunehmen". Der letzte Wurf war im September 2015.  Für uns ist es nicht nachvollziehbar, warum der Zuchtwart keine Beanstandungen hatte.  Im Haus hat es furchtbar gestunken. 20 Hunde befanden sich unter dem Dachboden, immer 2-4 Hunde eingesperrt  in kleinen Pferchen, manche nicht größer als 2x2 m. Sie mussten in ihrem Kot und Urin sitzen. Es war kaum Tageslicht dort. Der Gestank war unerträglich. Die restlichen 24 Yorkis waren im "Wohnzimmer". Die beiden Russischen Terrier, ebenfalls in einem verwahrlosen Zustand,  befanden sich draußen im Hof. Als wir den Graupapagei aus dem Käfig holen wollten, mussten wir erst mal den Käfig frei räumen, um überhaupt an die Türe zu kommen. Im Käfig war eine 30 cm hohe Kot Schicht auf dem Boden. Er wurde schon ewig nicht mehr gesäubert. 

Am 01.04.2016 wurden uns vom Veterinäramt 28 Hunde übereignet. Wir werden nun unsere Hunde nach und nach kastrieren lassen, die Zähne müssen behandelt werden, Mammatumore entfernt werden, bei  2 Hündinnen ist eine Operation zu spät. Der Krebs hat schon zu sehr gestreut. Sie sind auf einem Pflegeplatz und werden dort liebevoll betreut, solange sie nicht leiden müssen. Tonia, der russischen Terrierhündin wurden in Narkose die Ohren gespült, die Zähne gereinigt und sie wurde kastriert. Es geht ihr schon deutlich besser und sie sieht und hört. 

Da wir sehr hohe Ausgaben haben, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende auf unser Konto: Sparkasse Kraichgau
 IBAN: DE84 6635 0036 0021 020540 , BIC BRUSDE66XXX
Kennwort "Hilfe für Yorkis" . Gerne dürfen Sie auch unseren Spendenbutton verwenden und via Paypal spenden.

Wir würden uns über jede, noch so kleine Spende freuen. Vielen, vielen Dank.
yorki fell1  yorki fell2  yorki fell3  yorki fell4  yorki fell5  yorki fell6  yorki fell9  yorki fell10  yorki fell  yorki augen    yorki krallen  yorki mammatumor  yorki zähne  yorki zähne1  yorki zähne2  yorki zähne3  Terrier  terrier1  terrier2  terrier3  terrier4  terrier5  terrier6  terrier7

Vielen Dank.......

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. Juni 2019
Liebe Tierfreunde,
Wir möchten uns bei Ihnen für die tolle Unterstützung im Jahr 2015 bedanken. Wir sagen Danke für die vielen Sach-, Futter- und Geldspenden. Nur durch Ihre Hilfe ermöglichten Sie, dass wir kranken und verletzten Tieren kiko5 helfen konnten. 2015 hatten wir einige kostspielige Operationen luna2, bekamen kranke Tiere choco7  in sehr verwahrlostem Zustand 2 Enten2, hatten einige Beschlagnahmungen hasenfamilie und nahmen Tiere aus schlechter Haltung wachteln5 auf. Mit ihrer Unterstützung konnten wir diesen Tieren jessi boomer lino3 helfen und in ein neues Zuhause vermitteln eliott5. Daher bedanken wir uns auch bei all den Menschen, die ein Tier zoulou badet von uns adoptiert haben, die einem "Second Hand" Tier chipsie die Chance auf ein neues Leben ermöglicht haben linda9. Vielen Dank auch an alle Gassigeher, die bei Wind und Wetter kommen und unseren Hunden Freude bei einem Spaziergang bereiten. Nicht vergessen möchten wir die vielen ehrenamtlichen Helfer, wenn wir unsere Feste haben. Ohne sie würden diese buchstäblich ins Wasser fallen. Und was würden wir ohne unsere Pflegeplätze peanut5 machen, deshalb natürlich auch an diese Menschen ein ganz besonderes Dankeschön.  Danke an die Menschen, die uns helfen Platzkontrollen durchzuführen und an den Verein Listenhunde-Nothilfe, die uns 2015 großartig geholfen haben. Vielen Dank an alle, die uns so tatkräftig Unterstützt haben- nur zusammen sind wir stark und können den Tieren helfen.   boubou1   tierpark katze 4 katzen2  lorin2
Vielen Dank im Namen unserer Schützlinge!!


Katzenbaby in Plasiktüte ausgesetzt

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. Juni 2019
tierpark-katze
Dieses kleine Katzenmädchen wurde im Tierpark Rauenberg ausgesetzt. Folgendes schrieb der Tierpark auf Facebook: 

In den letzten Jahren wurden immer wieder einmal Haustiere im Rauenberger
Tierpark ausgesetzt. Doch der Vorfall von heute übertrifft alles bisher da
gewesene: Unser Mitarbeiter entdeckte am heutigen Mittwoch gegen 7 Uhr im
Eingangsbereich an der Bahnhofstraße einen schwarzen, verknoteten Müllsack
in einem Gebüsch. Als er ihn wegräumen wollte, stellte er fest, dass sich in
dem Sack etwas bewegte. Beim Öffnen kam dann ein wenige Wochen altes
Katzenjunges zum Vorschein, das von seinem Besitzer auf solch furchtbare
Weise ausgesetzt wurde.

Offenbar lag dem Halter des Katzenjungen wenig am Leben des Tieres, denn der
Müllsack war zugeknotet, so dass nur eine begrenzte Menge an Sauerstoff im
Beutel war. Wäre es nicht gefunden worden, wäre das Tier vermutlich grausam
erstickt. Zudem war der Müllsack an einer Stelle abgelegt, bei der man das
Tier nicht „auf den ersten Blick“ finden konnte. Ein offener sowie ein
geschlossener Beutel mit Futter lagen ebenfalls mit im Sack. Der Verein der
Vogelfreunde hat das Tier ins für Fundtiere zuständige Tierheim in Sinsheim
gebracht und wird bei der Polizei Anzeige erstatten. Im Tierpark selbst
konnte das Kleine nicht bleiben, weil wir keine Katzen halten.

Wir weisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass es gemäß § 3
Absatz 3 Tierschutzgesetz verboten ist, ein im Haus, Betrieb oder sonst in
Obhut des Menschen gehaltenes Tier auszusetzen oder es zurückzulassen, um
sich seiner zu entledigen oder sich der Halter- oder Betreuerpflicht zu
entziehen. Unerheblich ist, ob durch das Aussetzen eine konkrete oder
abstrakte Gefahrenlage für das Tier entsteht. So erfüllt auch das Ablegen
des Katzenjungen in einem Plastiksack auf dem Tierparkgelände den Tatbestand
des Aussetzens. Das Aussetzen ist eine Ordnungswidrigkeit und wird gemäß §
18 Absatz 1 Nummer 4 Tierschutzgesetz mit einer Geldbuße von bis zu 25.000
Euro bestraft.

Wer Hinweise auf den Täter geben kann, der das Tier im Müllsack zwischen
Dienstag, 29. September, 14.45 Uhr, und Mittwoch, 30. September, 7 Uhr ausgesetzt hat,
wendet sich per Telefon an 06222/5719612 oder per E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Appell im Sinne der Tiere: Bitte überlegen Sie sich, bevor Sie sich
ein Tier anschaffen, ob Sie es dauerhaft gut versorgen können und machen Sie
sich auch klar, wie lange ein Haustier lebt. Entscheiden Sie sich erst für
ein Tier, wenn Sie diese Abwägung getroffen haben. Sollten Sie ein Tier
nicht mehr halten können, wenden Sie sich an das zuständige Tierheim in
Sinsheim, Lange Straße 35a, Telefon 07261/63324!

Das kleine ca. 5-6 Wochen alte Katzenmädchen befindet sich nun bei einer Mitarbeiterin des Tierheims in Pflege. Dort sind noch 2 Katzenbaby im gleichen Alter. Auch uns würde interessieren, wer zu so einer Tat imstande ist.

Update vom 25.10.2015: Die kleine Lolly, wie wir das kleine Katzenmädchen genannt haben, hat es geschafft. Zusammen mit noch einem Katzenkind durfte sie in ihr neues Zuhause einziehen. Wir feuen uns sehr und wünschen der Kleinen ein langes und schönes Leben auch wenn der Start so schrecklich war und ein skruppelloser Mensch es auf qualvoller Weise beenden wollte.
lolly-Tierpark  lolly-tierpark1

Verwahrloster Hund aus Rettigheim

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. Juni 2019
westi-a  westi3  westi2  westi5  westi8  westi9  westi1  lino2
Am Samstagnachmittag, den 26.09.2015 bekamen wir diesen verwahrlosten Fundhund aus Rettigheim. Wir waren entsetzt in welchen Zustand der Rüde war. Sein Fell war bis auf die Haut verfilzt, seine Augen vereitert und die Ohren so entzündet und verdreckt, dass der Westhighlandterriermischling vor lauter kratzen, hinter den Ohren wund war. Die Flöhe sprangen uns entgegen und sein Fell war übersät mit Flohkot. Er hat Zahnstein wodurch sein Zahnfleisch entzündet ist. Der Rüde roch sehr streng und die Fliegen kreisten um ihn. Sein Hinterteil war verklebt und am Hals-Brustbereich war das Fell so verknotet, dass er seinen Hals gar nicht mehr richtig strecken konnte. 2 Stunden lang schnitten wir das verfilzte Fell weg und der kleine Hundemann lies alles mit sich machen. Im Gegenteil, er schmuste  mit uns und schien die Zuwendung zu genießen. Wir haben den Süßen entfloht, entwurmt, seine Ohren und Augen werden behandelt und er bekommt Antibiotikum und Schmerzmittelt gegen seine entzündete Haut. Mittlerweile wissen wir auch wer der Besitzer ist. Kaum zu glauben, aber dieser ist sich keiner Schuld bewußt. Im Gegenteil, die Besitzerin besteht darauf ihren Hund wieder zu bekommen. Ihre Begründung warum der Hund so verwahrlost wäre, er ist schon 16 Jahre alt!  Wir haben Anzeige erstattet und das Veterinäramt hat den Hund nun beschlagnahmt. Der kleine Westimann kommt nun erst mal auf einen Pflegeplatz, wo er weiter behandelt wird. Wenn er stabil genug ist, werden seine Zähne saniert.
Update vom 02.10.2015: Die Besitzerin war nun einsichtig und hat uns den Westi übereignet. Lino wurde nun geschoren und gebadet. Er versteht sich toll mit den vorhandenen Hunden und Katzen und genießt die Zuwendung seines neuen Frauchens.
lino3a  lino4  lino5  lino6
Update vom 13.10.2015: Lino geht es viel besser. Seine Ohren sehen viel besser aus, seine Ekzeme sind abgeheilt und er hat keinen ständigen Juckreiz mehr. Was muss der arme Kerl für Schmerzen gehabt haben. Bei einer Blutuntersucheung kam heraus, dass er schlechte Nierenwerte und eine Pankreatitis hat, wogegen er nun behandelt wird. Lino geniesst sein neues Leben und lässt sein neues Frauchen nicht aus den Augen. Wir freuen uns sehr, dass der kleine Hundeopi nun verwöhnt wird und wir ihm helfen können. 

Boomer

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 06. Dezember 2020
Boomer
Armer, kleiner Boomer. So kurz war Dein Leben...
Wir hätten dir so gerne geholfen, aber dann bist du leider an einen falschen Menschen geraten. Armer, kleiner Schatz, du warst, obwohl es dir nicht gut ging, voller Lebensfreude bis zu jenem Tag, an dem du so schrecklich sterben musstest. Manchen Menschen hat dein Leben nichts bedeutet, aber wir werden dich nie vergessen!!!

Feige und verantwortungslos......

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 06. Dezember 2020
2 ausgesetzte Hasen  2 ausgesetzte Hasen1  2 ausgesetzte Hasen2  2 ausgesetzte Hasen3  2 ausgesetzte Hasen4  2 ausgesetzte Hasen5  2 ausgesetzte Hasen6
Diese 2 Hasen wurden am 4.8.2015 zwischen Sinsheim und Waibstadt an der B 292 auf einem Parkplatz in 2 Transportkörben ausgesetzt. Ein Autofahrer entdeckte gegen 16h die Beiden und informierte die Polizei, die die beiden Hasen daraufhin zu uns ins Tierheim brachten. Da wir es feige und verantwortungslos finden, sich so seiner Tiere zu entledigen, würde es uns interessieren wem die Tiere gehörten und sie dort ausgesetzt hat. Wer weiß, wer bis vor kurzem einen Zwergwidder und ein Löwenköpfchen, beide weiblich, hatte? Oder vielleicht hat auch jemand an diesem Tag, einem Dienstag, etwas auffälliges auf diesem Parkplatz beobachtet? Wir sind für jeden Hinweis dankbar. Sie können sich telefonisch unter der Nummer 07261/63324 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  mit uns in Verbindung setzen.     

Armer Boomer ........

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 06. Dezember 2020
boomer-a  boomer1  boomer2  boomer3  boomer5  boomer6
Letzte Woche bekamen wir einen Anruf und ein Mann teilte uns mit, dass sein 14 Jahre alter  Hund sehr krank wäre und tierärztliche Hilfe benötige. Er selber wäre auch sehr krank, hätte nur eine kleine Rente und kein Auto und könnte keinen Tierarzt bezahlen. Auch hätte er schon bei mehreren Tierarztpraxen und Tierkliniken angerufen und um Hilfe gebeten. Er fragte nach,  ob es möglich wäre die anfallenden Kosten in Raten zu bezahlen, aber entweder man verneinte ihm dies oder legte sofort auf, wie uns der Mann schilderte.  Den Hunde hätte seine Freundin vor 1 1/2 Jahren von der Mutter aus Berlin übernommen, da diese zu alt war sich um Boomer, wie der kleine Shi-Tzu heißt, zu kümmern. Wir fuhren daraufhin sofort nach Malschenberg und holten den kleinen Hund ab. Der Hund roch streng nach Eiter, der ihm aus dem aufgeplatzten Hodensack lief und er war sehr verfilzt. Sofort brachten wir ihn zu unserer Tierärztin. Boomer hatte starke Schmerzen. Der Hodensack und die Haut drumherum war sehr entzündet. Am nächsten Tag wurde Boomer operiert. Der Zahnstein wurde entfernt und das verfilzte Fell runter geschoren. Boomer hat sich nun prächtig erholt und freut sich auf seinem Pflegeplatz über die liebe Zuwendung und Hundegesellschaft. Leider kam bei der  Untersuchung im Labor von der Gewebeprobe heraus, dass Boomer einen Mastzellentumor hat. Da der Tumor sehr spät entfernt wurde und der Tumor sehr wahrscheinlich schon gestreut hat, sind die Prognosen, dass der sonst sehr muntere Rüde noch lange Leben wird, sehr gering. Wir verstehen, das Verhalten mancher Tierärzte nicht. Nur noch das Geld ist wichtig, was aber mit dem Tier passiert ist egal. Wir wissen, dass dies kein Einzelfall ist. Tierhalter werden in der Praxis mit ihrem kranken Tier abgewiesen, da sie kein Geld dabei haben. Die Leidtragenden sind die Tiere. 
Update vom 14.11.2015: Leider mussten wir am 11.11.2015 Boomer erlösen. Der Tumor hat gestreut und wir konnten dem kleinen Bub nicht weiter helfen. Wir sind sehr traurig, denn hätte man Boomer früher operiert, hätte er noch leben können. Ein großes Dankeschön an seine Pflegemama, die ihm wenigstens noch ein paar schöne Wochen schenken konnte. 

Erfolg: Hersteller von Crushing Videos zu lebenslanger Haft verurteilt

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. Juni 2019
AnimalCrushing-Erfolg
AnimalCrushing-Erfolg2
AnimalCrushing-Erfolg3

Tierquälerei im Schlachthof

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. Juni 2019
Schlachthof3

Besucherzähler

Heute 21

Gestern 727

Woche 3150

Monat 21095

Insgesamt 3224303

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.