© 2014 by Tierschutzverein Sinsheim e.V.

Wie aus zwei Hunden über Nacht drei wurden

Als unsere Tierpflegerin am Morgen des 05. Juni im Tierheim ankam, staunte sie nicht schlecht, als sie im Gehege von Maggie und Snape drei Hunde begrüßten. In der Nacht war eine etwa 7-8 Monate junge Hündin über den Zaun geworfen worden! Abgesehen davon, daß die Vorbesitzer sie ja nun wirklich bei uns persönlich hätten abgeben können, war es unverantwortlich, die Kleine so einfach über den Zaun zu bugsieren. Die anderen Hunde hätten sie angreifen und schwer verletzen, wenn nicht gar totbeißen können.

Aber Maggie und Snape waren anscheinend selbst so verdutzt, daß glücklicherweise nichts passierte. Und das, obwohl Maggie nicht allen Hunden gegenüber freundlich ist. Wie so oft, ist es sehr, sehr schade, daß wir nichts über die Vorgeschichte dieser jungen Hündin wissen. Selbst wenn sie gefunden wurde, und der Finder mit ihr nichts anfangen konnte, hätte er uns wichtige Hinweise über das Wann und Wo geben können. Deshalb unsere eindringliche Bitte: geben Sie Tiere bei uns persönlich ab - wir reißen niemandem den Kopf ab. Auch wenn die Geschichte eher traurig ist, mußten wir im Nachhinein doch ein bißchen schmunzeln. Denn die Kleine sieht tatsächlich so aus, als könnte sie die Tochter von Maggie und Snape sein (was natürlich aufgrund Kastration völlig unmöglich ist). Inzwischen sind sowohl die Kleine als auch Maggie und Snape glücklich vermittelt.

Besucherzähler

Heute 13

Gestern 1001

Woche 3925

Monat 12610

Insgesamt 2358076