© 2014 by Tierschutzverein Sinsheim e.V.

Rat und Tat zu Vögeln

Achten Sie mal beim Spazieren gehen darauf, wie viele Vogelkäfige mit einem einsamen Vogel Sie in den Fenstern entdecken. Erschreckend viele! Und dabei sind die meisten Vögel Schwarmtiere und brauchen Gesellschaft, um sich wohl zu fühlen.
Selbst wenn Sie sich mit Ihrem Vogel stundenlang beschäftigen, werden Sie ihm den Partner nicht ersetzen können. Irgendwann wird er wahrscheinlich beginnen, sich die Federn auszureißen und auch sonst alle möglichen Macken bekommen.


vogelHalten Sie Ihre Vögel bitte nicht in einem kleinen Käfig. Unsere gefiederten Freunde müssen fliegen können. Eine große Voliere und häufiger Freiflug in der Wohnung wären optimal. Wenn Sie keinen Platz für eine Voliere haben, gönnen Sie ihren Tieren wenigstens so oft wie möglich freien Flug in der Wohnung.


Die Stäbe, auf denen Ihre Vögel sitzen, sollten unterschiedlich dick sein. Denn der Einheits"maß"stab tut auf Dauer nicht gut. Seien Sie kreativ, sammeln sie Stöckchen und Zweige. Aber Vorsicht: viele Zweige sind für unsere gefiederten Freunde giftig! Wie z.B. Birke, Eibe und alle Nadelhölzer. Unbedenklich sind Zweige von Obst- und Nußbäumen, sofern die Bäume nicht gespritzt wurden. Die Rinde brauchen Sie nicht zu entfernen, sie wird mit Vorliebe von den Vögeln abgenagt.

Besucherzähler

Heute 383

Gestern 885

Woche 383

Monat 17463

Insgesamt 2257593