© 2014 by Tierschutzverein Sinsheim e.V.

Zu vermittelnde Hunde:

Hier stellen wir Ihnen unsere Hunde vor, die ein neues Zuhause suchen.

reserviert = es sind Interessenten für das Tier da, aber erst nach einer Platzbesichtigung (= siehe Vermittlung) entscheidet sich, ob das Tier ein neues Zuhause hat. In dieser Zeit also, von der Zusage ein Tier zu adoptieren bis zur Platzkontrolle, reservieren wir den neuen Mitbewohner so lange.  Bitte haben Sie Verständniss, dass wir ein Tier erst reservieren können, wenn sich die Interessenten sicher sind. Wir können kein Tier über längere Zeit reservieren, da die zukünftigen Besitzer erst in den Urlaub fahren oder ein Umzug in den nächsten Monaten ansteht. Alle Tiere wünschen sich ein Zuhause und unser Ziel ist es, einen geeigneten Platz zu finden. Deshalb möchten wir unsere Tiere nicht länger als nötig im Heim behalten.

Pflegeplatz = Wenn ein Hund ängstlich, krank, alt ist oder ein Welpe, den wir nirgends dazu setzen können, suchen wir einen Pflegeplatz. Das heißt, der Hund befindet sich nicht im Tierheim sondern ist bei jemanden Zuhause bis er vermittelt ist. Deshalb setzen Sie sich bitte, wenn sie diesen Hund kennenlernen möchten, vorab mit uns in Verbindung, damit wir einen Termin vereinbaren können.

Notfall Daisy

Pflegeplatz
daisy  daisy1  daisy2  daisy4  daisy3  daisy5
Daisy, Pudel- Jack-Russel Mischling, weibl., kastr., geb. 2005
Die Besitzerin von Daisy wollte die kleine Hündin beim Tierarzt in Reilingen einschläfern lassen. Zum Glück verhinderte dies, die in der Tierarztpraxis beschäftigte Tierarzthelferin und übernahm Daisy erst mal. Dort konnte Daisy aber nicht bleiben, weshalb wir sie übernahmen. Daisy ist für ihre 12 Jahre topfit und geht noch sehr gerne spazieren. Ihre Haut war stellenweise sehr entzündet und Daisy hatte starken Juckreiz. Die Haut ist mittlerweile aber viel besser geworden und Daisy kratzt sich nicht mehr. Leider hat Daisy einen kleinen Mammatumor und ihre Zähne sind behandlungsbedürftig. Sie muss demnächst operiert werden. Anschließend suchen wir für die süße Hündin ein schönes Zuhause, wo sie in Ruhe ihre letzten Jahre genießen darf. Daisy befindet sich in Rotenberg auf einem Pflegeplatz und lebt dort mit anderen Hunden und Katzen zusammen. Wenn Sie Daisy kennen lernen möchten, wenden Sie sich bitte an das Tierheimpersonal.
Update vom 12.9.2017: Daisy ist nun operiert und ihre Zähne wieder schön sauber. Sie ist nun bereit für einen Umzug in ihr neues Zuhause.

Bobby

bobby labi  bobby labi1  bobby labi2  bobby labi3
Bobby, Labrador, männl., kastrationschip, geb. 25.9.2006
Bobbys Besitzer ließ ihn jahrelang frei im Ort herumlaufen, während er auf der Arbeit war. Irgendwann wurde er dann eingefangen und in das Tierheim gebracht. Trotz vieler Benachrichtigungen meldete sich der Besitzer nie, um ihn dort abzuholen.
Bobby ist ein gemütlicher, alter Bär, aber noch in sehr guter Form. Er ist ausgesprochen lieb, ruhig, verträglich, verschmust, fährt gerne Auto, läuft gut an der Leine und ist auch abgeleint gehorsam. Bobby kann Sitz machen und Bällchen apportieren … kurzum, er ist ein toller Familenhund ohne Macken.
Update vom 13.12.2017: Das nasskalte Wetter tut Bobbys alte Knochen gar nicht gut. Wir vermuten, dass er in den Ellenbogengelenken Arthrose hat. Seit er nun Schmerzmittel bekommt läuft er wieder viel besser. Wir hoffen, dass dies seine Vermittlungschance nicht noch mehr reduziert. Wir würden uns auch über einen Pflegeplatz für unseren Süßen freuen und die Tierarzt- und Futterkosten übernehmen.

Nuno

nuno  nuno1  nuno2  nuno3  nuno4  nuno5  nuno6
Nuno, Labrador-Schnauzer, männl., kastr., geb. ca. November 2016
Der junge, hübsche Rüde wurde bei uns abgegben, da sein neues Frauchen stürzte und nun längere Zeit mit Gipsschiene an Krücken laufen muss. Da Nuno nun nicht mehr ausgelastet werden kann und er noch viel lernen muss, hat sie sich schweren Herzens entschlossen sich von ihm zu trennen und uns um Hilfe gefragt. Hier sein Bewerbungsbogen von seinem ehemaligen Frauchen:
Wer auf Action und Abenteuer mit Hund steht und Lust hat einen jungen Hund zu erziehen und zu beschäftigen, der findet mit Nuno den passenden Begleiter. Nuno ist ein junger Hund, der gefordert und gefördert werden möchte. Nuno liebt es zu laufen, zu schnüffeln und genießt die Nähe zum Menschen. An die Leine ist Nuno bereits gewöhnt und wenn er nicht abgelenkt ist, gut abrufbar. Natürlich braucht der junge Rüde noch viel Erziehung, denn das wurde bisher versäumt. Nuno wurde in Lissabon auf der Straße gefunden und kam daraufhin für kurze Zeit ins dortige Tierheim um für die Ausreise nach Deutschland fertig gemacht zu werden. Im Haus hat Nuno oft noch sehr viel Energie. Er ist allerdings stubenrein und kann auch einmal alleine gelassen werden. Er ist grundsätzlich freundlich zu Menschen und versteht sich mit allen anderen Hunden. Kinder sollten aufgrund seines Temperamentes schon standfest sein.
Größe ca. 50cm

Maja

maja pinscher  maja pinscher1  maja pinscher2
Maja, Pinscher - Jack - Russel Mischling, weibl., kastr., geb. 2011
Majas Herrchen ist gestorben und das Frauchen konnte sie nicht in die neue Wohnung mitnehmen. Maja  weint sehr viel und trauert sehr. Sie ist sehr anhänglich und verschmust. In ihrem neuen Zuhause sollte es nicht so hektisch sein, aber die kleine Hündin geht sehr gerne spazieren. Maja versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, möchte aber bestimmt lieber die alleinige Prinzessin in ihrem neuen Zuhause sein. Kinder kennt sie nicht, daher sollten diese schon größer sein(ab 14 J.)
Größe ca. 30cm

Rob

rob  rob1  rob2  rob3  rob4
Rob, Jack- Russel, männl., kastr., geb. 11.7.2012
Rob wurde wegen Krankheit der Besitzerin abgegeben. Er ist ein Temperamentsbündel, aber dabei sehr gehorsam und kann sogar abgeleint werden. Rob läuft gut an der Leine, kann sitz machen und kennt auch das Laufen auf dem Laufband, das allerdings die Spaziergänge nicht ersetzen soll, denn er ist gerne draußen in der Natur. Rob mag Kinder, ist sehr verschmust und verspielt und hat auch die hauseigene Katze geduldet und respektiert. Er braucht eine dynamische Familie.
Größe ca. 28cm

Flint, 5 Jahre Tierheim......

flint  flint1  flint2  flint3  flint4  flint5
Flint, Kerry Beagle Mischling, männl., kastr., geb. Oktober 2010
Unseren süßen Flinty haben wir von einem anderen Tierheim übernommen, wo er schon 5 Jahre lang auf eine Zuhause gewartet hat. Kaum zu glauben, dass sich nie jemand für ihn interessiert hat. Flint ist eine Schmusebacke und sehr lieb. Im Tierheim hat er sich ein paar Kilos zu viel angefuttert, aber wenn Fütterungszeit das einzige highlight am Tag ist...... Wir wünschen uns so sehr für Flinty, dass er endlich jemanden findet, der ihm zeigt, dass das Leben nicht nur aus Zwinger und Fressen besteht, das er endlich jeden Tag spazieren darf, im Warmen schlafen darf und er Menschen hat, die ihn lieb haben.
Größe ca. 45cm

Percy & Damon

Damon u Percy  damon u percy1  damon u percy2  damon u percy3  damon u percy4  damon u percy5  damon u percy7  damon u percy6  damon u percy9  damon u percy10
Percy & Damon, Chihuahuamischling & Labrador, 2x männl., geb. 1.12.2013 (Percy, kastr.,), 14.6.2010 (Damon)
Die beiden Rüden wurden bei uns aus familiären Gründen abgegeben. Damon ist vom Züchter und in seinen Papieren heißt er "Roy vom Mühlenwald". Damon ist ein kleiner Bulldozer und manchmal sehr stur, wenn er meint er möchte lieber in die andere Richtung. Auch hat er nicht wirklich gelernt an der Leine zu laufen und wurde wohl nur mit einem Halti ausgeführt. Damon hat aber einen lieben Charakter. Der kleine Percy ist bei fremden Menschen erst mal unsicher. Ist das Eis gebrochen, ist er sehr verschmust. Beide Hunde sind übergewichtig und müssen erst mal abnehmen. Vor allem Damon leidet unter seinem Übergewicht und ist schnell außer Atem. Mit ein paar Kilo weniger, gewinnen die Beiden an Lebensqualität zurück. Die beiden Hunde haben gelernt auch mal ein paar Stunden alleine zu bleiben und beherrschen ein paar Grundkommandos. Wir wünschen uns, dass Damon und Percy bald ein schönes Zuhause finden und sie dann über den Verlust ihres Zuhauses hinweg kommen.
Update vom 24.11.2017: Damon und Percy haben toll abgenommen. Damon ist nun wieder viel beweglicher und wendiger. Leider hat sich noch niemand für die Beiden interessiert, was wir gar nicht verstehen. Wo sind die vielen Labi Fans? Wir würden die beiden Rüden auch getrennt vermitteln, aber da wäre es dann prima, wenn die Zwei am gleichen Tag in ihr jeweiliges Zuhause einziehen würden.

Nino

Reserviert
nino  nino1  nino2  nino3
Nino, Akita-Inu-Schäferhund-Malinois, männl., kastr., geb. Januar 2017
Nino ist das Paradebeispiel für eine unüberlegte Anschaffung. Die Besitzerin nahm ihn mit 3 Monaten, war aber vom 1. Tag an den ganzen Tag arbeiten und der Welpe auf sich alleine gestellt. Natürlich hat er sich artgerecht beschäftigt und die Wohnung und den Garten umdekoriert. Irgendwie musste er ja die Zeit rumkriegen. So landete er einige Monate später - immer noch ein Welpe - im Tierheim. Nino ist jetzt mit 9 Monaten schon sehr groß und sein Wachstum geht weiter. Er ist dazu auch wunderschön. Im Tierheim nahm er am Grundkurs der Hundeschule teil und hat gezeigt, dass er schnell lernt und immer alles richtig machen will. Er kann Sitz machen, Pfötchen geben und Bällchen apportieren. Nur an der Leinenführigkeit muss noch ein bisschen gearbeitet werden, aber wenn er regelmäßig ausgeführt wird, zieht er kaum noch. Abgeleint ist er sehr gehorsam und auch verträglich mit allen Hunden, egal ob Rüde, Hündin, klein oder groß.
Größe ca. 60cm

Bussi

bussi neu  bussi neu1  bussi neu2  bussi neu3  bussi neu4  bussi neu5
Bussi, Jack - Russel, weibl., kastr., geb. 13.10.2014
Bussis größter Wunsch ist, endlich ein schönes Zuhause zu finden. Unsere kleine Kuschelmaus ist unkompliziert und auch für Hundeanfänger geeignet. Bussi versteht sich sehr gut mit anderen Hunden. Diese sollten aber nicht so stürmisch sein. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist auf dem Schoß zu sitzen und zu kuscheln.
Größe ca. 28cm

Dagobert

dagobert  dagobert1  dagobert3  dagobert4  dagobert5  dagobert6
Dagobert, Beagle- fanz.Laufhundmischling, männl., kastr., geb. Mai 2008
Als Welpe wurde er einer Frau geschenkt, die im Rollstuhl saß und daher körperlich gar nicht imstande war, ihn artgerecht zu behandeln und zu erziehen. Er verbrachte die meiste Zeit draußen alleine im Garten und lernte nichts kennen. Dann wurde er an einen Mann verschenkt, der ihn nach einigen Monaten total verängstigt wieder zurückbrachte. Was Dagobert dort erlebt hatte, weiß man nicht. Danach kam er ins Tierheim. Dagobert hatte jedes Vertrauen in die Menschen verloren. Er war verängstigt und immer in Abwehrhaltung. Aber nach und nach wurde es besser. Er kommt sofort an, wenn man die Leine in der Hand hat, da er sehr gerne spazieren geht. Dabei läuft er ganz gut an der Leine, kennt allerdings keine Grundkommandos. Anderen Hunden gegenüber hat Dagobert keinerlei Aggresssionen. Er ist auch sehr sanft, verschmust und lieb. Wegen einer Unsicherheit sollte er nicht in einen Haushalt mit kleinen Kindern, obwohl er nichts gegen sie hat, aber er kennt den Umgang mit ihnen nicht.
Größe ca. 48cm

Moska

Reserviert
moska  moska1  moska2  moska3
Moska, Braque d`Auvergne-Beagle Mischling, weibl., kastr., geb. 17.1.2014
Moska ist eine temperamentvolle, kleine Hündin. Sie ist beim ersten Kontakt etwas unsicher.  Sie kann auch Sitz machen und Pfötchen geben, aber an ihrer Leinenführigkeit muss noch ein bisschen gearbeitet werden. Allerdings ist sie mit ihren 16 kg leicht zu händeln. Menschen gegenüber ist Moska unterwürfig, mit anderen Hunden ist sie verträglich. Rassetypisch ist ihre Nase beim Gassi gehen auf dem Boden.
Größe ca. 45cm

Alex & Paul

Paul ist reserviert
paul neu  paul neu1  paul neu2  paul neu3
Alex ist vermittelt
Alex u paul  alex u paul1  alex u paul2  alex u paul3
Alex & Paul, Bardino Mischling, 2x männl., kastr., geb. 15.5.2017
Momentane Größe ca. 50cm

Wolf (i)

wolf  wolf1  wolf2  wolf3  wolf4
Wolf, Appenzeller-Labrador-Schäferhund Mischling, männl., kastr., geb. 12.12.2013
Wolf ist ein Scheidungsopfer. Er wurde abgegeben, weil er nach der Trennung täglich 11 Std alleine bleiben musste. Wolf ist ein sehr netter Hund mit einer handlichen Größe. Er hat mit Kindern  zusammengelebt. Er mag Hündinnen, aber Rüden sind nicht so sehr sein Fall. Wolf ist wachsam, aber auch verspielt. Er apportiert sehr gerne Bällchen. Außerdem liebt er Wasser. Da er mit seinen Besitzern immer ohne Leine spazieren ging, muss an seiner Leinenführigkeit noch ein bisschen gearbeitet werden. Abgeleint ist er sehr gehorsam.
Größe ca. 55cm

Manu

Reserviert
manu7  manu8  manu9  manu1  manu2  manu3  manu4  manu5  manu6
Manu, Podenco, männl., geb. 1.5.2017
Beschreibung folgt
Größe ca. 40cm

Zorro

zorro  zorro1  zorro2  zorro3  zorro4
Zorro, Dackel-Jack-Russel Mischling, männl., kastr., geb. 2013
Zorro wurde als Welpe angeschafft und hat leider nie seine Grenzen gelernt. Nachdem er nun Mutter und Kind anknurrte, wenn ihm was nicht passte, wurde er bei uns abgegeben. Der kleine Hundemann benötigt nun erfahrene, konsequente Hundekenner. Im Haus sollten wegen seinen kurzen Dackelbeinchen nur wenige Treppen sein. Zorro kann auch mal stundenweise alleine sein. Mit anderen Hunden müssen wir ihn noch testen.
Größe ca. 35cm

Penny & Pili

Penny ist vermittelt.
penny u pili  penny u pili1  penny u pili2  penny u pili3  penny u pili4  penny u pili5  penny u pili6  penny u pili7
Penny & Pili, Foxterrier-Schäferhund, 2x weibl., kastr.,  geb. April 2017
Unser Jungspunt Pili möchte noch viel lernen. Im Moment meint sie noch Fahrradfahrer sind zum hinterrennen da. Pili sucht eine sportliche Familie, die sie körperlich und geistig fördern. Auch sollten die zukünftigen Besitzer Erfahrung mit der Erziehung von Hunden haben.
Größe ca. 45cm

Duke

duke neu  duke neu1  duke neu2  duke neu3  duke neu4  duke neu5  duke  duke1
Duke, Labrador-Schäferhund, männl.,kastr.,  geb. Dez. 2016
Unser Riesenbaby Duke ist ein selbsbewusster, junger Rüde, der recht groß wird. Wir suchen daher Menschen mit viel Zeit für seine Erziehung.  Duke ist jetzt schon manchmal sehr wachsam, was ja manchmal kein Fehler ist, aber nicht weiter gefördert werden soll. Seine neuen Besitzer sollten Hundeerfahrung haben. Er versteht sich toll mit anderen Hunden und damit es so bleibt, sollte er viel Kontakt mit Artgenossen haben.
Momentane Größe ca. 70cm
Update vom 16.8.2017: Duke war ein Tag vermittelt. Sofort hat er sich eine Person ausgesucht und diese beschützt und kontrolliert. Keiner durfte mehr in die Nähe dieser Person. Auch der vorhandene Hund, mit dem er sich vor der Vermittlung prima verstanden hat, durfte nicht mehr in die Nähe. Duke hat 2 Seiten. Er kann total verschmust und devote sein und dann aufeinmal dieser enorme Beschützer- Kontrolltrieb. Leider glauben uns die Leute oft nicht bei einem Vermittlungsgespräch. Sie sehen nur einen jungen, lieben Hund und unterschätzen das Wesen. Wir suchen für Duke einen sehr erfahrenen Hundekenner. Er ist noch so jung und wir wollen nicht, dass er im Tierheim versauert. Duke möchte gefallen, aber er weiß nicht, dass er etwas falsch macht. Er lernt sehr schnell und ist sehr schlau.
Update vom 5.11.2017: Damit wir wissen wie Duke sich außerhalb des Tierheims verhält, da wir nach der Vermittlung so ein negatives Feedback bekamen, hat ihn eine Hundetrainerin D.H. und seine Gassigeherin einen Tag und eine Nacht mit zu sich nach Hause genommen. Hier nun ihre Erfahrung:

Das wichtigste, Duke ist meiner Meinung nach ein Traumhund und wird einem erfahrenem Hundemenschen wahnsinnig viel Freude / Spaß / Herausforderungen bieten.
Er braucht von Anfang an feste Regeln, die sehr konsequent aber absolut ohne Gewalt durchgesetzt werden.
Er ist ein recht unsicherer Hund, der sich gerne und einfach unterordnet, aber auch jede Regel noch mal mit Kreativität und Charme mehrmals hinterfragt.
Wenn man nicht höllisch aufpasst hat er einen ganz schnell um die Riesenpranke gewickelt und dann hat man ein Problem. 
Er ist recht kontrollsüchtig und beim Kontrollieren recht distanzlos. Dieses Verhalten muss man von Anfang an unterbinden und auf einen respektvollen Abstand bestehen. z.B. er hat versucht sich beim Schuhe zubinden auf meine Füße zu stellen. 
Zur Zeit habe ich den Eindruck, dass Duke sofort übernimmt sobald man eine Schwäche zeigt oder abgelenkt ist. Das würde bedeuten, dass die ersten Tage (hoffentlich nur) etwas anstrengend für den neuen Besitzer sein werden. Aber mit einem Welpi ist es immer so, auch wenn Welpi 70cm misst.
Fast das erste, was Duke zu Hause machte war mit Anlauf auf die Couch, wo er auch sofort runterflog. 
Ich hatte den Eindruck, dass die Couch etwas sehr wichtiges für Duke darstellt. Man sollte Duke keinen freien Zugang zu Couch / Bett geben.
Er durfte bei mir irgendwann auch auf die Couch / Bett, aber nur auf explizite Einladung. Er kontrolliert die Couch dann nicht.
Die Besuche Gestern waren alle sehr unproblematisch. Er akzeptiert fremde Personen sofort und ist zu allen sehr freundlich. Er lässt sich auch von Fremden korrigieren, überall anfassen, schmusen, Bällchen spielen und auch Spielzeug wegnehmen. Umarmungen / Couchen / Bedrängen von meiner Person auch im dunklen Garten haben absolut keine Reaktion von Duke provozieren können. Keiner konnte glauben, dass dieser Hund ein Problem hat. Alle fanden Duke einfach nur toll.
Heute Morgen kam noch Axel zu Besuch. Das Kennenlernen war wieder unproblematisch und Axel hat mit Duke auch etwas gespielt. Wir saßen am Tisch und ich wollte Axel etwas am Computer zeigen und habe ihn  gebeten mir auf die Couch zu folgen. Als Axel mir folgen wollte stand /saß (weiß ich nicht mehr genau) Duke auf einmal direkt vor ihm. Er hat ihn gestoppt / gestellt. Ich reagierte sofort und drängte Duke zur Seite (geht gar nicht). Die Situation entspannte sich sofort. Nachdem Axel auf der Couch saß kam Duke zu ihm und gab ihm Küsschen. Wir waren beide nicht 100% sicher, ob es nicht spielerisch war, aber es schaute nicht sehr entspannt aus. Allerdings, wenn es das fragliche Verhalten war, dann lässt sich Duke einfach unterbrechen und unterlässt das Verhalten auch sofort. Man muss natürlich schnell reagieren und nicht warten, wie es sich weiterentwickelt. Auf mich wirkte das Verhalten mehr wie Kontrolle, als wie Beschützen.
Als ich Duke heute zurückgebracht habe und mich noch kurz mit ihrer Mitarbeiterin unterhalten habe, ging Duke auf ein Fahrrad los. Nichts passiert, ich habe ihn fest gehabt, aber wieder ein Beispiel, dass sobald man selber nicht achtet übernimmt Duke sofort. Er ist bei mir Fahrrädern gegenüber immer total neutral. Dieses Fahrrad habe ich noch nicht mal gesehen.
Er weiss wohl, wie er die Aufmerksamkeit „die er verdient“ auch einfordern kann. Lieber geschimpft kriegen als gar nicht beachten war seine Devise, wenn er mal wieder mein Wollknäul klaute und ganz genau wusste, dass dieser Tabu ist.
Er ist eine Herausforderung, aber ein Hund der soooo viel zu geben hat, dass sich jegliche Anstrengung lohnt.
Er wird jemanden ganz viel Glück schenken. Ich und alle die ihn kennenlernen durften halten alle Daumen.


Ghandi

ghandi  ghandi1  ghandi2  ghandi3  ghandi4  ghandi5  ghandi neu  ghandi neu1  ghandi neu2
Ghandi, Anglo Francaise, männl., kastr., geb. 2011
Gandhi zeigt bei ihm unbekannten Menschen noch viel Unsicherheit, aber keinerlei Aggressionen. Er zieht sich dann erst zurück, kommt aber immer näher, wenn man sich hinsetzt und ihn nicht beachtet und lässt sich streicheln. Gandhi braucht eine ruhige Familie, möglichst ohne lärmende Kinder, da ihm schnelle Bewegungen und laute Geräusche Angst machen. Beim Gassigehen zieht er noch an der Leine, die Nase ständig am Boden. Mantrailing und Fähretnsuche würden ihm bestimmt Spaß machen.
Größe ca. 60cm

Jules

jules neu3  jules neu4  jules neu  jules neu1  jules neu2  jules neu5  jules neu6  jules neu7  jules neu8
Jules, Labrador-Bracke Mischling, männl., kastr., geb. 2013
Jules hat bestimmt Schlimmes erlebt, denn er hat vor vielen Menschen Angst und ist misstrauisch. Mit Menschen, die er kennt, ist er sehr zutraulich und anhänglich. An Besuchstagen ist er besonders gestresst, bellt dann und zieht sich zurück. Er ist aber absolut nicht aggressv und würde nie beißen, auch wenn man ihn in ein Ecke drängt, um ihm die Leine anzulegen. Draußen in der Natur, wo er keinen Umweltreizen, wie viel Autoverkehr und Lärm konfrontiert ist, ist er völlig anders, zieht kaum an der Leine und ist entspannt. Er kann dann nach einer Eingewöhnungszeit sogar abgeleint werden. Jules braucht hundeerfahrene Menschen  mit viel Geduld und die ihm viel Sicherheit geben. Ist der Mensch unsicher überträgt sich dies auf Jules. Er meint dann, dass er sein Rudel beschützen muss und verbellt manche Menschen und Hunde. Auch in seinem Zuhause verbellt er Fremde, aber eigentlich ist Jules kein Rudelführer. Viel lieber möchte er geführt werden. Durch eine klare Führung und Menschen an denen er sich orientieren kann, ist er gut handelbar. Jules versteht sich gut mit anderen Hunden und teilt sich gerade seinen Zwinger mit Joker. Sehr wichtig  für Jules ist, dass er in seinem neuen Zuhause  Ruhe findet und ankommen darf.
Größe ca. 50cm/ 25 kg

Ihr Traumhund ist nicht dabei?

Sollte der Hund, den Sie suchen, nicht bei uns auf ein Zuhause warten, dann sehen Sie sich doch auf folgenden Seiten um:
bitte auf das Bild klicken



Mit dieser deutsch-französischen Tierschutzorganisation, die in erster Linie entlaufene oder ausgesetzte Hunde vor der Todesspritze rettet, haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Wenn sie näheres über einen Hund wissen möchten, setzen Sie sich bitte direkt mit dem Verein  Sanscollier (ohne Halsband) Provence (die Gegend) in Verbindung. Entweder telefonisch 0033494869564 (spricht deutsch) oder per Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unter "Fremdvermittlung" stellen wir Hunde vor, die ebenfalls dringend ein Zuhause suchen.

Und unter "links" sind noch andere Vereine, die wir empfehelen können.  

 

Besucherzähler

Heute 13

Gestern 1001

Woche 3925

Monat 12610

Insgesamt 2358076